www.music-newsletter.de

Ein Sampler (auch Kompilation genannt) ist eine Zusammenstellung von Musiktiteln diverser Bands oder Interpreten zu einem bestimmten Thema. Du findest hier u. a. Infos zu den 2014 veröffentlichten Alben “Sawtuha”, “Dance Floor Anthems”, “Bravo Hits 87”, “NRJ Party Hits 2014”, “Obscure Jazz Sounds”, “Lounge Cats”, “The Dome 70”, “Berliner Stadtmusikanten 9”, “Tanecni Liga 159”, “Eurovision Song Contest 2014”, “Aperitive Mood” und “Hit Kizomba Supersession Volume 1”.

Sampler 2014

Sampler Übersicht

Gesamtübersicht

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists / Verschiedene Interpreten  “SAWTUHA”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Various Artists - Sawtuha

TITELVERZEICHNIS:

01.  Maryam Saleh: Nouh Al Hamam
02.  Youssra El Hawary: Ghareeb An El Medina
03.  Maryam Saleh: Watan El Akk (Blackjoy Remix)
04.  Medusa: Neheb N3ch Hayati
05.  Badjaa Bouhrizi: Mana’s (Blundetto Remix)
06.  Nawal Ben Kraiem: Figurine
07.  Houwaida ft. Chiheb: Janna
08.  Rasha Rizk: Elegie
09.  Nada ft. Nawel Ben Kraiem: Don’t Loose Your Way
10.  Badiaa Bouhrizi: Mana’a
11.  Donia Massoud: Gammary
12.  Nawel Ben Kraiem: Safsari

Label: Jakarta Records

MAGHREB POP

Für Fans von:  Natasha Atlas - Emel Mathlouthi - Assala Nasri

SAMPLER

Interessant, was man so alles im Web entdeckt, die Webseite beatport.com war mir bis dato nur als Zulieferant von Dancefloor-Remixes und clubtauglicher Musik bekannt gewesen. Dass sich dort auch Musik aus dem Maghreb herumtreibt, wusste ich noch nicht - als ich gerade wieder einmal auf der Suche nach Neuentdeckungen war und gerade vor dem PC einzuschlafen drohte, war ich plötzlich nach dem Anhören einiger ungewöhnlichen Klänge wieder hellwach war. Der Sampler „Sawtuha“ (die sinngemässe Übersetzung laut Info: „Ihre Stimme“) stellt 9 Sängerinnen aus Tunesien, Libyen und Ägypten vor, die sich in Tunis im „Mohsen Matri Studio“ getroffen haben, um gegen Korruption, Gewaltherrschaft, Unterdrückung zu singen. Lediglich das von der syrischen des Landes verwiesenen Sängerin RASHA RIZK beigesteuerte „Elegie“ wurde später in ihrem politischen Asyl Kairo aufgenommen. Ermöglicht wurden die Aufnahmen zu diesem vom „Auwärtigen Amt“ mitfinanzierten Sampler vom deutschen Label „Jakarta Records“. Das 2005 gegründete Label kümmert sich u. a. um die Vermarktung internationaler Folklore, aber auch zeitgenössischer orientalischer Musik, die locker jeden Dancefloor einer ambitionierten Disco zum Kochen bringen kann. Beispielhaft dafür stehen hier der Arab-HipHop-Funker „Neheb N3ch Hayati“ von MEDUSA, das hypnotisch zupackende „Mana’a“ von BADJAA BOUHRIZI und der Club Kracker „Don’t Loose Your Way von NADA & NAWEL BEN KRAIEM. Letztgenannte Sängerin betont auch neben dem weiteren Beitrag „Safsari“ ihre lyrische balladeske Seite mit dem  gefühlvollen französischsprachig gesungenen „Figurine“).

Und die Moral der Geschichte: Weltmusikalisch begeisterte Fans erweitern mit dem Sampler “Sawtuha” ihr Bewusstsein um tolle neue Songs & Sängerinnen für einen Obolus von gerade einmal zurzeit 8 Euro (auf der Bandcamp-Seite des Labels steht das digitale Album sogar für nur 6 Euro zur Verfügung).

VÖ: 24.01.14

Verfügbar: Vinyl & digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Webseite des Labels: http://jakartarecords-label.bandcamp.com/album/sawtuha

BEATPORT

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists “BRAVO HITS 86”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

POP & DANCE

Für Fans von:  Pop - R&B Pop - Songwriter Pop - Dancefloor

SAMPLER

Die üblichen Kandidaten gibt’s auf der 86. Ausgabe der Bravo Hits. Ich finde es immer phänomenal, wenn ich die alten Schinken (z. b. die Bravo Hits 4 von 1993) bei meinen DJ-Events hervorhole und Fans begeistert vor dem Pult stehen und sich freuen <mann, die habe ich auch noch im Schrank stehen> und prompt wird ein alter Klassiker gewünscht. Hier gibt es die volle Palette an aktuellen Hits und neuen Liedern, die kurz davor stehen, solche zu werden. Quer gemischt durch die radiotauglichen Genres geht die Reise und da nehme ich in Kauf , dass sich noch ein alter Schinken wie der niederländische Eurovisionsbeitrag von Ilse De Lange & Waylon auf dem Doppel Album befindet. Wer gerne Radio hört, kann jetzt die Kiste abschalten, wenn er sich die „Bravo Hits 86“ besorgt, weil er dann alle Schlager besitzt, die von den Sendern einfallslos rauf & runter genudelt werden.

Various Artists - Bravo Hits 86

VÖ: 25.07.14

Verfügbar: 2-CD & digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite: http://www.bravohits.de/

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists “DANCE FLOOR ANTHEMS”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

DANCEFLOOR

Für Fans von:  90ies House - Dancefloor - Hip House - Hi N-R-G

SAMPLER

Manche Lieder sind über ihren Zenith hinaus, andere wiederum sind einfach nicht “totzukriegen. Bestes Beispiel ist das mit 45 Songs bestückte 3er Album „Dance Floor Anthems“, auf dem sich überwiegend Stoff der 90er Jahre befindet, als sich Techno, House, Soul & Pop kommerziell verschmolzen und grossartige Hymnen wie das „Anthem“ von N-JOI, „Gonna Make You Sweat“ von C&C MUSIC FACTORY oder „Ain’t Talkin’ Bout Dub“ von APOLLO 440 hervorbrachten.  Knapp 3 ½ Stunden lang dauert die zackige Zeitreise, die an die tanzbaren Mega Hits der Teenagerzeit erinnert und jüngeren Musikfans zeigt, dass die Mucke, auf die Eltern tobten, auch nicht ohne war. Ein supergeiler Sampler, den es nur als Import gibt, aber der über amazon für 5,79 € (+Versand) angeboten wird. Wer nicht zugreift, ist selbst schuld! Bei Juno kostet die digitale Kopie 6,93 €

Various Artists - Dance Floor Anthems

VÖ: 07.07.14

Verfügbar: 3-CD & digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite des Labels: http://www.sonymusic.co.uk/

SUPERPREIS AMAZON

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists “THE WAH WAH VERSION”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

NU JAZZ

Für Fans von:  Cover Versionen - Disco Funk - Pop Jazz

SAMPLER

Wer sich an schrägen & kaum zu erkennenden Cover Versionen ergötzt, sollte einen Hörgang mit dem Album „The Wah Wah Version“ wagen. Das Londoner Labe hat an & für sich bisher gute Musik veröffentlicht. Hier ist das Gegenteil der Fall und manchmal frage ich mich, warum gewisse Sänger(innen) und Produzenten keinem „ordentlichen“ Beruf nachgehen. Wie STAC & seine BLUE DAISY den „Rose Royce“-Klassiker „Wishing On A Star“ vergewaltigen, lässt mich darüber nachdenken, eine Organisation ins Leben rufen, die sich für die Rechte zu Tode gefolterter Lieder einsetzt. Springsteen’s „Dancing In The Dark“ führt mich in Versuchung, einen Hammer aus dem Werkzeugkasten zu holen und damit auf die CD zu hämmern. Der Klassiker “Africa” von “Toto” wird mit Tröten & Trompeten nieder geknüppelt.

Various Artists - The Wah Wah Version

VÖ: 14.07.14

Verfügbar: CD & digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://wahwah45s.bandcamp.com/album/the-wah-wah-version

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists “NRJ PARTY HITS 2014”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

POP SAMPLER

Für Fans von:  Dance Pop - Reggaeton - R&B - Hip Hop

FRANKREICH (IMPORT)

Die etwas andere Variante der beliebten NRJ PARTY HITS – u. a. auch für die französischsprachige Schweiz produziert, kostet das Doppel Album in Deutschland bei amazon um die 32 Euro (die Edition mit zusätzlicher DVD gar 37), bei jpc sind es immerhin nur 23 Euro (26), allerdings gibt es beim Onlinehändler den Hinweis: In 2 – 3 Wochen lieferbar, soweit verfügbar beim Lieferanten. Innovative Vertriebswege im Jahr 2014. Wer in Frankreich kaufen kann, zahlt nur 20 Euronen. Interessant vor allem die Titel aus den französischen Charts, die hierzulande kaum verfügbar sind – die besten davon sind „Sur Ma Route“ von BLACK M, „Alalila“ von DJ ASSAD und der „Warano Style“ von MAITRE GIMS, die mittlerweile nicht mehr zu bändigenden Ohrwürmer heissen „Summer“ (CALVIN HARRIS), „Prayer In C“ (LILLY WOOD 6 THE PRICK) und „She Moves“ (ALLE FARBEN).

Various Artists - NRJ Party Hits 2014 sc

VÖ: 15.07.14

Verfügbar: 2-CD & 2CD+DVD

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite des französischen Radiosenders NRJ: http://www.nrj.fr/

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Verschiedene Interpreten “POWER IT UP”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

HEAVY METAL

Für Fans von:  Hardcore - Death Metal - Grindcore - Deathcore

SAMPLER

Seit Ende der 70er Jahre gibt es musikalische Beilagen in Musikzeitschriften. Dem Musikmagazin „Legacy“ liegen seiner 91. Ausgabe sogar gleich 3 CDs bei. Eine davon ist gespickt mit 39 „Grind & Crust & Powerviolence“ Tracks, das sind die definitiv härtesten Spielarten, die das Metal Genre hergibt. Nach dem Motto „in der Kürze liegt die Würze“ sind die Kracher kaum länger als 2 Minuten und rauschen in atemberaubendem Tempo aus den Lautsprechern. Grunzorgien und instrumentale Serienkiller sind an der Tagesordnung, die härtesten Hämmer liefern MINDFLAIR, VISIONS OF WAR, LOOKING FOR AN ANSWER und EXHALE – erstaunlich ist, dass mit Frontfrau Julia Finkbeiner (für die Band „Cluster Bomb Unit“) sogar ein weibliches Wesen am Mikrofon herumtobt. Gesamtgesehen ganz nett, in der Summe ist mir  der „Grindcore“-Anteil ein bisschen zu niedrig geraten.

Various Artists - Power It Up Legacy

VÖ: Juli 2014

Verfügbar: CD-Zeitschriftenbeilage Juli/August

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite des Musikmagazins: http://www.legacy.de/

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Verschiedene Interpreten “Rare Trax 86” (CD-Beilage Rolling Stone)  Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

COVER SONGS

Für Fans von: Bruce Springsteen & The E-Street Band

SAMPLER

FRANKIE GOES TO HOLLYWOOD spielen „Born To Run“ von „Bruce Springsteen“? ANNA CALVI mit dem durch die “Pointer Sisters” bekannt gewordenen “Fire”? Das und noch weitere vom „Boss“ geschriebene Titel in interessanten Cover Versionen auf einer CD – möglich macht’s die Juni-Beilage des Magazins „Rolling Stone“ – eigentlich ein „Must Have“ für die Fans des  64jährigen Musikers aus New Jersey – aber statt der 41 Minuten hätten es gerne mehr sein können, oder? Vielleicht „Blinded By The Light” von “Funkstar Deluxe” oder gar „Dancing In The Dark“ von Kermit, dem Frosch? Egal – bei 5,90 Euro für Heft und CD sollte ich nicht meckern, schon deshalb, weil ich zum ersten Mal die Americana-Version von „Tougher Than The Rest“ von CAMERA OBSCURA entdeckt habe (im Original auf der 87er „Tunnel Of Love“ LP)

Various Artists - Rare Trax 46

VÖ: Juni 2014

Verfügbar: CD-Zeitschriftenbeilage

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite des Musikmagazins: http://www.rollingstone.de/

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists “Ministry Of Sound: MashUp Mix EDM”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

MASH-UP

Für Fans von:  David Guetta - Artful Dodger - Fedde LeGrand

SAMPLER

„Mash-Up“ bezeichnet die Kombination von bekannten Hits zum eigenständigen Mix. Eines der ersten dieser Remix-Formate war die Verknüpfung aus Steely Dan’s „Do It Again“ und Michael Jackson’s „Billy Jean“ vom Italo-Projekt CLUBHOUSE gewesen. Einer der kommerziell erfolgreichsten Genre-Titel war Anfang der 90er „Dub Be Good To Me“ von BEATS INTERNATIONAL, das sich aus „Just Be Good To Me“ (SOS Band) & „The Guns Of Brixton“ (The Clash) zusammensetzte. Das britische Label „Minstry Of Sound“ hat die jüngsten Ereignisse der „Mash-up“- Hysterie auf einem Doppel Album zusammengefasst. Ob’s jemand braucht, sei mal dahingestellt. Sammler & Jäger sollten sich vor dem Erwerb beispielhaft die Anspieltipps “Riverside/Shimmy Shake”, „Operation Blade/You Should Be Dancing“ und  „Tilt/Back Once Again/Animals/Earthquake“ geben.

Various Artists - Mash Up Mix EDM

VÖ: 05.05.14

Verfügbar: 2-CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite des Labels: http://www.ministryofsound.com/

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists “OBSCURE JAZZ SOUNDS VOL 2”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

FUNKY JAZZ

Für Fans von:  Incognito - Thievery Corporation - Herbie Hancock

SAMPLER

So obskur wie der Titel die Musik darstellen möchte, ist es dann doch nicht ganz. Der zweite Teil der Reihe „Obscure Jazz Sounds“ beinhaltet wieder einen lebhaften Mix aus handgemachtem Nu Jazz, coolen Dancefloor Grooves und gelegentlich eingestreuten elektronischen Elementen. Das 1997 von Roberto Colella gegründete Label „Funky Juice Records“ veröffentlicht seit geraumer Zeit Musik von solch hochkarätigen Bands wie der BARRIO JAZZ GANG oder BROTHER GROOVE, die neben 11 weiteren Acts auch auf diesem Sampler vertreten sind. Die einzelnen Tracks des leider nur digital verfügbaren Albums bringen es auf eine Spielzeit von 58:57 Minuten, zusätzlich gibt es einen knapp einstündigen vom Chef selbst zusammengestellten „continuous“ Mix aller Stücke. Bis auf diesen Mix können alle Stücke auch einzeln erworben werden.

Various Artists - Obscure Jazz Sounds Vol 2

VÖ: 20.05.14

Verfügbar: Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite des Labels: http://www.funkyjuice.com/en/

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Verschiedene Interpreten “HEIDI presents THE JACKATHON Vol 2”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

TECH HOUSE

Für Fans von:  Tech House - Deep House - Minimal House

SAMPLER

Das britische Magazin „Mixmag“ kaufe ich seit Ende der 90er – regelmäßig liegt dort eine CD bei, die je nach Thema des aktuellen Heftes diverse Spielarten der Electronic & Dancefloor Club Szene im UK durchleuchtet. Im Mai war es die CD-Beilage „Heidi presents The Jackathon Vol 2“ – 15 Tech House Tracks gibt es, die gut ineinander gemischt wurden & opulentes 65minütiges Tanzvergnügen garantieren. DJane HEIDI, die mitunter von der Fachpresse als „The First Lady Of BBC Radio 1“ bezeichnet wird, ist Beispiel dafür, dass der Dancefloor & der Platz hinter den Turntables & Mischpultreglern längst nicht mehr ausschliesslich den Ladies gehört. Ein Interview, in dem sie verrät, dass sie sich im Alter von 15 Jahren wie der „Depeche Mode“ Sänger Martin Gore gekleidet hat. http://www.mixmag.net/words/interviews/big-q/heidi

Various Artists - Heidi Presents The Jackathon Vol 2

VÖ: 01.05.14

Verfügbar: CD-Beilage Musikmagazin

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

 CD-Beilage: https://soundcloud.com/mixmag-1/cover-mix-heidi

MUSIKMAGAZIN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Verschiedene Interpreten “THE DOME VOL 70”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

POP & DANCE

Für Fans der Sampler:  Bravo Hits - Fetenhits - Bravo Black Hits

SAMPLER

44 Chart Hits – mit CONCHITA WURST und „Rise Like A Phoenix“ ist sogar der Eurovisionssieger 2014 vertreten – schade, dass es nicht auch die Songs der ”Common Linnets” (traten für die Niederlande an) und von “Sebalter” (sang für die Schweiz) gibt, dafür aber jammernde Quengelmonster IAN DELAY mit seiner „St. Pauli“-Ode und weitere Schnarchpappen, die schon nach dem ersten Hören langweilen. Macht nix – der Anteil an guten Songs ist grösser, am besten gefallen mir „I Will Never Let You Down“ von RITA ORA, der soulpoppige Sting-Klon „Liar Liar“ von CRIS CAB und wohl der kommenden Fußball WM ist der Beitrag der brasilianischen Band PSIRICO geschuldet. Ihr „Lepo Lepo“ passt gut zum Welthit „Ai Si Eu Te Pego“ von Michel Telo. Anwärter für die nexte Kuschelpop Scheibe: Die Ballade „You & I“ von ONE DIRECTION.

Various Artists - The Dome Vol 70

VÖ: 06.06.14

Verfügbar: 2-CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite des veröffentlichenden Labels: http://www.sonymusic.de/

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists “LOUNGE CATS (Ultra Cool Blues Lounge Music”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

LOUNGE JAZZ

Für Fans von:  Chillout House - Cocktail Jazz - Latino Swing

SAMPLER

Ein superbes Lounge Album ohne Kitsch & Pathos! In “You Got The Blues” von TUCHOK ELECTRO paaren sich bluesige Klänge mit ambienten Chillout-Klängen, “Midnight Drive” von PAUL EERHART verschmilzt House mit Bebop-Grooves und smooth-jazzigen Gitarrenlicks, “Teddy Acapulco” von VONO BOX taucht ein in filmmusikalische Bigband-Mambo-Jazz-Gefilde, das gypsyjazzige „Automobile“ von NOIR YORK tobt swingend aus den Lautsprechern, der Gute-Laune-Happen „King Coconut“ von den FIVE SEASONS vermischt südamerikanisches Latino Flair mit einem hoppelnden Reggae-Rhythmus und “Neiva” von FLORITA glänzt mit Salsa Jazz und perlenden Piano Kaskaden. Das Label „Ecstasy Records“ macht seinem Namen alle Ehre: Auf „Lounge Cats (Ultra Cool Blues Lounge Music)“ gibt es 72 Minuten lang Dancefloor-Ekstase für die anspruchsvolle Cocktail-Party!

Various Artists - Lounge Cats

VÖ: 05.05.14

Verfügbar: Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Das indische Label im Web: https://soundcloud.com/ecstasyrecords

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Verschiedene Interpreten “TANECNI LIGA 159”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

 DANCEFLOOR

Für Fans von: Disco Techno - Dance Pop - Euro House

SAMPLER

Nexte Ausgabe der tschechischen Disco-Dance-Pop-Reihe – wer wissen möchte, was in den Clubs & Bars des Nachbarlandes angesagt ist, bekommt hier den Durchblick. Natürlich sind die üblichen Kandidaten anderer Sampler vorhanden wie „#Selfie“ (CHAINSMOKERS), „Blink“ (CASCADA) und „Love Come Down“ (BODYBANGERS), zusammenfassend zeigt die Zusammenstellung allerdings: Nie war das Genre „Dancefloor“ langweiliger als heute – die meisten „Produzenten“ verlassen sich nur noch auf altbackene Software-Samples, anstatt selbst das Hirn anzustrengen, um Ideen zu kreieren. Ein Highlight gibt es trotzdem: Das Wände einreissende „Dr. Who!“ (TUJAMO & PLASTIC FUNK) - alles in allem: „Tanecni Liga 159“ = ein 78minütiger anspruchsloser Gute-Laune-Mix für kommende sommerliche Kindergartenparties - bisher das schwächste Album in dieser Reihe!

Various Artists - Tanecni Liga 159

VÖ: 09.05.14

Verfügbar: CD & digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Diverse Ausgaben sind hier erhältlich: https://www.vvmusicshop.cz/

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Verschiedene Interpreten “BERLINER STADTMUSIKANTEN 9”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

HOUSE

Für Fans von:  Tech House - Deep House - Minimal House

SAMPLER

„Budenzauber“ ist ein Label aus Stuttgart, das sich dem Genre House verschrieben hat und seit 2 Jahren regelmässig die digitalen Sampler „Berliner Stadtmusikanten“ veröffentlicht. Im April gab es die 9. Ausgabe der Reihe – knapp 3 Stunden lang präsentieren sich 25 Acts, die nicht unbedingt Berliner Kindl sind, sondern wie der Remixer FELIX EUL auch mal aus dem fränkischen Nürnberg kommen. Auch die anderen Künstler sind quer über die Bundesrepublik verteilt wie beispielsweise der Saarländer Denny Marx, der sich das Pseudonym MELOKIND zugelegt hat. Ein Berliner sorgt dann aber für einen gnadenlos guten Höhepunkt. Mit der humorvollen Ennio-Morricone-Parodie „The Ugly“ zeigt ROBERTO MOZZA, dass er zurzeit zu den Besten im Fach gehört. Auch hot: „Endless“ vom Wahlberliner DJ POMPE, der in seiner Jugend u. a. von Nirvana und Metallica beeinflusst worden ist.

Various Artists - Berliner Stadtmusikanten 9

VÖ: 25.04.14

Verfügbar: Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Roberto Mozza im Web: https://soundcloud.com/roberto-mozza

BEZUGSMÖGLICHKEIT

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Verschiedene Interpreten “BRAVO HITS 85”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

 POP

Für Fans der Sampler: Bravo Black Hits - Megahits - Let’s Dance

SAMPLER

Aktueller Hit Sampler mit tollen Songs, langweiligen Stinkern und älteren Stücken, die es bereits auf anderen Kollektionen gibt. Die besten Tracks sind das derzeit in überall dudelnde „Happy“ von PHARREL WILLIAMS der muntere Dance-Pop-Beitrag „Hideaway“ der kanadischen Songwriterin KIESZA (sprich: Ki-jescha), „Rather Be“ von CLEAN BANDIT und JESS GLYNNE und ganz oben auf der Liste meiner Faves steht „Am I Wrong“ vom norwegischen Songwriter-Duo NICO & WINZ, auch wenn der Titel ganz stark nach „Message To The Bottle“ von „The Police“ riecht. Infektiös wie ein Virus, dieser Song! Überraschend: Auch RAE GARVEY (mit dem langweiligen „Can’t Say No“) und ANASTACIA (mit dem noch langweiligeren „Stupid Little Things“) sind nach wie vor aktiv.

Various Artists - Bravo Hits Vol 85

VÖ: 02.05.14

Verfügbar: 2-CD & digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite des Labels: http://www.universal-music.de/musik/compilations

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists “PENTHOUSE RIDDIM SELECTION”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

DANCEHALL

Für Fans von:  Dancehall - Reggae - Rocksteady - Reggaeton

SAMPLER

Der Sommer kommt und mit ihm die üblichen „Jahres-Best-Of-Veröffentlichungen“ der diversen Reggae-Labels. Und wenn es so hochkarätige Zusammenstellungen wie die von „Jugglerz Records“ sind – immer nur her damit. Meistens gibt es eine dicke Packung von starken Songs, die natürlich von der altbekannten Riege von Reggae Sänger(innen) und Gruppen dargeboten werden – selten verirrt sich ein unbekannter Newcomer auf diese Alben. Sadé! Im Fall „Penthouse Riddim Selection“ verhält es sich etwas anders. Ein und derselbe Song mit gleichem Groove und gleichem Tempo – und das 18 x hintereinander – die aktiven Interpreten geben sich die Studioklinke in die Hand. Für konditionsstarke, die keine Angst vor Wiederholungen haben. Meine Faves: Die Versionen mit BURRO BANTON, PHENOMDEN, BEENIE MAN und wer Bock hat, kann sich am Ende mit der instrumentalen Version austoben!

Various Artists - Penthouse Riddim Selection

VÖ: 18.04.14

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite des veröffentlichenden Labels: http://www.jugglerz.de/

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Verschiedene Interpreten “APERITIVE MOOD”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

CHILLOUT

Für Fans von:  Chillout - Lounge - Ambient House - Downtempo

ITALIEN

Die Protagonisten heissen Blue Peach, Debbie K, Mxm, Alphalounge oder Niko Noise und wer sich hinter diesen Pseudonymen verbirgt, bleibt ein Geheimnis. Das italienische Label „Saifam Group“ ist Herberge für unbekannte Musiker, Produzenten und Sänger(innen), die sich im Haifischbecken der professionellen Musik versuchen möchten. Das wie alle Produkte des Labels nur digital verfügbare 50-Track Album beinhaltet wellenrauschende & vögelzwitschernde Instrumentals, eine Menge illustrer Cover Versionen, („Sledgehammer“, das gospel-rockige “Come Together” und die hiphoppige Version von „Mas Que Nada“) sind oder Gute Laune Songs wie das tanzbare „Dance With Me Tonight“ von Beat-Dream. Dass es Stücke gibt, die so überflüssig sind wie ein Blick in die Unterhose von Minister Schäuble, fällt bei der Masse der Stücke so gut wie gar nicht auf.

Various Artists - Aperitive Mood

VÖ: 20.03.14

Verfügbar: Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite des Labels: http://www.saifam.com/landing/

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Verschiedene Interpreten “EUROVISION SONG CONTEST 2014”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

POP

Für Fans von:  Pop - Kuschelrock - Euro Dance - Chanson

SAMPLER

Aus Zeitgründen in diesem Jahr keine ausführliche Auseinandersetzung mit den einzelnen Songs. 37 Stück sind es an der Zahl, Kroatien und Serbien haben dieses Mal nicht gemeldet – es gibt tolle Lieder (Italien, Frankreich, Deutschland – na klar, Schweiz), Überraschungen (Griechenland, Albanien, Litauen, Malta), die üblichen Langeweiler (Belgien, Moldawien, Norwegen) und natürlich die ebenfalls bei allen Wettbewerben vorhandenen Gesangskatastrophen (Georgien) und nach dem ersten Durchhören habe ich mich für einen Geheimtipp entschieden: Das niederländische Country-Pop-Duo THE COMMON LINNETS - wer das Tracklisting lesen möchte und wie ich die einzelnen Songs bewertet habe, klickt rechts auf das Tracklisting. Und wer für seine ESC-Party eine kostenlose Bewertungsliste (pdf) zum Benoten des Finales haben möchte, sendet eine eMail an esc@musikverrueckt.de

Various Artists - Eurovision Song Contest 2014

VÖ: 20.03.14

Verfügbar: Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Offizielle Eurovisionswebseite: http://www.eurovision.tv/page/timeline

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Verschiedene Interpreten “SPRING 2014 MUSIC SAMPLER”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

INDIE ROCK

Für Fans von: Indie Rock - Americana - Alternative Country

SAMPLER

Der „Spring 2014 Music Sampler“ stellt 16 Acts des Labels „New West Records“ vor. Im diskographischen Katalog des 1998 gegründeten Unternehmens befinden sich hochkarätige Musiker wie Steve Earle oder John Hiatt, hier gibt es einen Überblick über unbekanntere Bands wie die WILD MOCCASINS UND RUBY THE RABITFOOT. Wer gerne Indie Rock hört oder auf Alternative Country steht,, wird Gefallen finden an den Songs, die sich nach einigen Hörgängen tiefer eingraben in die Großhirnrinde, wo die gefrässigen Ohrwürmer schon auf neues Futter warten. Auch das vor 2 Jahren an den Start gegangene Brüderchen „Normaltown Records“ ist mit von der Partie mit 3 Interpreten: Der Country Rocker DANIEL ROMANO, das Georgia-Quartett WHITE VIOLET und die unlängst beim lokalen „Flagpole“-Contest als „Artist Of The Year“ ausgezeichneten NEW MADRID.

Various Artists - Spring 2014 Music Sampler

VÖ: 18.03.14

Verfügbar: CD & digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite des Labels: http://www.newwestrecords.com/

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists “Bombay Disco: Disco Hits From Hindi Films 79-85”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

BOLLYWOOD

Für Fans von:  Blaxploitation Soundtracks - Bollywood Oldies

INDIEN

Ende der 90er Jahre waren Bollywood-Songs noch in aller Munde gewesen, heute kräht kaum noch ein Hahn nach den farbenprächtigen Multikulti-Massentanz- Produktionen. Ungeachtet dessen gibt es vom britischen Label „Cultures Of Soul“, das in den letzten Jahren immer wieder mal aufhorchen liess durch ungewöhnliche Zusammenstellungen einen knapp 75minütigen Mix von Bollywood-Klassikern, die in den 70er und 80er Jahren die bekanntesten - und in Europa seltener gezeigten - Hindi Filme beschallten. Für Sammler, Jäger und Weltmusikfans ein unverzichtbares „Must Have“, für alle anderen ein – vor allem was die analoge Produktion angeht – amüsantes Überbleibsel einer längst vergessenen Zeit. Auch heute noch sehr humorvoll: Das Crossover-Deja Vu “Mausaum Hai Gaane Ka”, das sich die Ideen von Ennio Morricone und Santa Esmeralda einverleibt hat.

Various Artists - Bombay Disco

VÖ: 04.03.14

Verfügbar: CD & 2-Vinyl & digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Info: http://www.culturesofsoul.com/2014/01/12/bombay-disco-sneak-preview/

BEZUG

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Verschiedene Interpreten “HOT KIZOMBA SUPERSESSION Vol 1”  Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

KIZOMBA

Für Fans der Sampler: She Loves Kizomba - Candy Zouk

SAMPLER

Die neue Reihe „Hot Kizomba Session Vol 1“ ist der erste Spinn-Off der überaus erfolgreichen „She Loves Kizomba“-Serie. Die üblichen Kandidaten KAYSHA, AYCEE JORDAN und LOONEY JOHNSON präsentieren den Löwenanteil der insgesamt 23 Songs, aber die Qualität ist ziemlich niedrig, die meisten der hier vorgestellten Lieder sind eher langweilig denn tanzbar. Es gibt zwar auch ein paar tolle Songs wie das romantische „One In A Million“ von SHAUDEH PRICE, aber leider auch Sängerinnen wie MYRIIAM („Dimeu“), die gerade mal unterstes „DSDS“-Niveau erreichen. Der Versuch, die kizomba-poppigen Schlager wie in „Drunk In Love“ mit zeitgenössischen Dubstep-Elementen auszustatten, geht gehörig in die Hose. Wenn ich Dubstep hören möchte, greife ich zu ganz anderen Geschichten. Ein überflüssiges Album, das eigentlich niemand braucht.

Various Artists - Hot Kizomba Session Vol 1

VÖ: 06.03.14

Verfügbar: Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Die Webseite des veröffentlichenden Labels: http://sraw.co/

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists “STAR FLOW VOL 1”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

DANCEFLOOR

Für Fans von:  Dance Pop - Disco House - ”Britney”-Techno

SPANIEN

Stampfender 08-15-Disco-House-Pop – harmlos & nett – von schnell vergänglichem Wert. Das spanische Independent Label „Club 33 Music“ hat gerufen und alle kamen sie aus ihren Löchern (oder Dörfern) gekrochen: Iberische Produzenten & Artisten, die zwar nicht in der weltweiten Manege erfolgreich sein, aber dafür aufgrund zeitgenössischer Produktion den einen oder anderen Dancefloor beschallen dürften. Namen wie „David Pop“, „Ruben Diza“ und „Paulo Glez“ vergehen wie Schall & Rauch, von den hier vertretenen 40 Schlagern (alle Titel bei beatport verfügbar) lohnt allenfalls der digitale Einzel-Download von „Bring Me The Sun“ von JOSE SERON & JESUS FARFAN, “Never End” von DIEM und „Put Your Hands Up In The Air“ von DAYANA. Für diverse Gruppierungen interessant: Die humorvolle und sehr gut tanzbare Schwulen-Hymne „I Am Gay“ von FRANK ROMERO!

Various Artists - Star Flow Vol 1

VÖ: 02.12.14

Verfügbar: 2-CD (Import) &  Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Bezug: http://www.beatport.com/release/star-flow-vol-1/1424704 

LABEL WEBSITE

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

VA “ZOUK 2015: Les 20 Hits Et Nouveautés Zouk De L’Année”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

ZOUK

Für Fans von:  Jimmy Devarieux - Kassav - Lynnsha - Maldon

SAMPLER

Die besten „Zouk“ Schlager gibt es auf dem herbstlichen „Wagram“ Sampler „Zouk 215 Les 20 Hits Et Noveautes Zouk De L’Annee“ und wie es der Titel schon sagt, tummeln sich hier die erfolgreichsten Hits des Jahres ergänzt um ein paar neue Feger, die noch keiner auf dem Präsentierteller hat. Wer auf „Lambada“, „Bachata“ und ähnliches steht, bekommt eine schöne Ergänzung der bisherigen CDs in seinem heimischen Regal, ohne dass er sich mit viel Aufwand die einzelnen Alben der Interpreten über teure & umständliche Importwege besorgen muss. Bei iTunes gibt es das digitale Album zum zurzeit günstigen Preis von gerade mal 4,99 Euro – wem die Musik gefällt und nicht zugreift, dem ist nicht zu helfen. Highlights: „Nou Pare“ von MICKY T & Gast WYCLEF JEAN und die „zouk“ersüsse Candy Zouk Perle „Amour De Vacances“ von LAYANAH von den Niederländischen Antillen.

Various Artists - Zouk 2015 Les 20 Hits

VÖ: 13.10.14

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Das Label im Web: www.wagramlabel.com/

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists “DYNAMITE CD 46”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

SAMPLER

Für Fans von:  Rockabilly - Rock’n’Roll - Psychobilly

ZEITSCHRIFTENBEILAGE

Eines der besten Musikmagazine seit Jahren ist das DYNAMITE vom Huber Verlag aus Mannheim. Seitdem ich das Mag vor rund 6 Jahren entdeckt habe, bin ich begeisterter Sammler. Wer sich für „Rock’n’Roll“ und „Rockabilly“ interessiert, kommt am Heft, das in der Gesamtheit eigentlich ein perfektes Genre-Lexikon ist, nicht vorbei. Alles 2 Monate gibt es Artikel und Infos zu aktuellen Szene Bands, aber auch zu längst verstaubten Klassikern, die sonst nur den wahren Insider ein Begriff (gewesen) sind. Die 46. Ausgabe der CD-Beilage ist gefüllt mit 22 Tracks (Spielzeit: 70:59 Minuten), die Highlights sind: „She Lives In The Jungle“ von O LENDARIO CHUCROBILLYMAN aus Brasilien, der „Mayfield-Move-On-Up“ Klon „Combo De La Musica“ von der gleichnamigen Band aus Schweden und der Ska-Hammer „Tone Of The Times“ von AGRESSORS B.C. aus Nordirland.

Various Artists - Dynamite 46

VÖ: 01.10.14

Verfügbar: CD-Beilage Musikmagazin

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite des eingestellten Musikmagazins: http://www.dynamite-magazine.de/

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists “ROADTRIP: 60 Essential Driving Songs”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

OLDIES

Für Fans von:  Rock - Pop - Blues - Glam Rock - Alternative Rock

SAMPLER (ENGLAND)

60 Lieder zur Beschallung von Autofahrern, die Wert legen auf gute Musik während der zunehmenden Staus auf deutschen Autobahnen. Muss jeder für sich entscheiden, ob er dem täglichen Radiomüll zuhört oder einmal Musik einwirft, die nicht überall präsent ist wie beispielsweise die von IGGY POP, THIN LIZZY, GILLAN oder gar den ALLMAN BROTHERS. Von denen gibt’s das beste instrumentale Stück aller Zeiten („Jessica“), das aber schwachsinniger Weise während des legendären Piano Solos ausgeblendet wird. Radiofutter ist auch genügend vorhanden: SWEET, BILLY IDOL oder BACHMAN TURNER OVERDRIVE. Alles in allem ein guter Sampler, der einen Streifzug unternimmt durch die 40jährige poprockmusikalische Historie. Von vielen Songs gibt’s zwar nur die kürzeren Single Versionen, aber so haben aus diesem Grunde  immerhin 60 Songs auf die 3 CDs gepasst.

Various Artists - Roadtrip 60 Essential Driving Songs

VÖ: 02.06.14

Verfügbar: 3-CD (Import)

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite des englischen Labels: http://www.unionsquaremusic.co.uk/

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists “SEXY FASHIONWEEK SOUND”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

SAMPLER

Für Fans von:  Lounge House - Chillout Dancefloor - Disco Pop

ZEITSCHRIFTENBEILAGE

<Die 8 Lieblings-Tracks der Modeszene> tönt es auf dem Cover des „Comopolitan“, den ich mir immer dann besorge, wenn es die Beilage gibt. Sammler, Jäger undsoweiter, ya know? 8 Acts, die bei Genre-Insidern Programm sind, was sich mit der Oktober- Ausgabe des Modemagazins ändern sollte. Zu Recht, denn die hier vertretenen Remixer & Produzenten machen guten Chillout-Dancefloor, der richtige „Clubster“ findet’s nicht so aufregend. Und auf dünne Stimmchen wie die von Marie Scherzer, die üblicherweise für das Kollektiv „Bambule Berlin“ und hier das „Memories“ von ROMEOFOXTROTT säuselt, kann ich verzichten. Wenn ich DSDS-Qualität hören will, brauche ich keinen Cosmopolitan! Und die 02:40 Version von “Diggin For Gold” (COSMO KLEIN) als “Extended Mix“ zu bezeichnen, ist unverschämt & schlichtweg falsch!

Various Artists - Sexy Fashionweek Sound

VÖ: September 14

Verfügbar: CD-Zeitschriftenbeilage

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite des Modemagazins: http://www.cosmopolitan.de/

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Verschiedene Interpreten “LEGACY CD 92”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

HEAVY METAL

Für Fans von:  Death Metal - Black Metal - Thrash Metal - Metalcore

ZEITSCHRIFTENBEILAGE

Eine der coolsten Heavy Metal Bands aller Zeiten hat die Ehre, die 92. Ausgabe der „Legacy“-Zeitschriftenbeilage zu eröffnen. Die wiederbelebten ORBITUARY aus Florida stellen „Visions In My Head“ aus ihrem neuen Album „Inked In Blood“ vor. Ansonsten regieren Death-, Thrash- und Melodic Metal, lediglich der Grindcore Anteil (GOREINHALED) kommt mir dieses Mal sehr niedrig vor, aber vielleicht gibt es da demnext eine Ansammlung von Acts in dieser Richtung. Die Hai!Lights sind neben dem bereits erwähnten „Orbituary“-Track das Death Metal Brett „Mortal Reign“ von DESERTED FEAR, der Metalcore Brecher „Up In Hell“ von INCITE und die Black Metal Schlacht „Doomsday“ von MISANTHROPIC MIGHT. In die Schublade „Speed Metal“ passen BARBIE ON DEATHSTRIP mit ihrem „Nothing Lasts“, gleichzeitig mit 221,2 bpm der schnellste Track der CD.

Various Artists - Legacy CD 92

VÖ: Oktober 14

Verfügbar: CD-Zeitschriftenbeilage

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite des Musikmagazins: http://www.legacy.de/

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists “THE FINEST NOISE 30”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

ROCK

Für Fans von:  Rock - Punk - Alternative Rock - Garagen Rock

SAMPLER (DEUTSCHLAND)

Ein Sampler vom Bonner Label „The Finest Noise Records“ verspricht immer kurzweilige & spannende Unterhaltung. Auch auf der kleinen Jubiläumsausgabe – es ist die Nummer 30 – gibt es wieder einen interessanten Querschnitt von deutschen Bands & Künstlern – breit gefächert durch alle Genres. Den Anfang darf die Gruppe STUN machen mit der Rock Ballade „Chased By Your Own“ – die Stimmung im Song erinnert mich an die leider nicht mehr existierende Gruppe ”Live“ aus Pennsylvania – die Bremer präsentieren sich mit neuer Webseite, auf der ein schmusiger Teddybär zunächst einige Rätsel aufgibt: http://www.stun-musik.de/   - 2 Studio Alben gibt es bisher von der Formation. Akustisch, poppig und mit feinen Vocal Harmonien ......WEITERLESEN AUF MUSIKVERRUECKT.DE

Various Artists - The Finest Noise 30

VÖ: 26.09.14

Verfügbar: 2-CD  & digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite des Bonner Labels: http://www.promotion.finestnoise.de/

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists “Kev Beadle Presents Private Collection Volume 2”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Kev Beadle Presents Private Collection

TITELVERZEICHNIS:

01.  Archie Shepp: Back To Mozambique
02.  Stanley Cowell: I’m Tryin To Find A Way
03.  The Janet Lawson Quintet: Dreams Can Be
04.  Chico Freeman: Wilpan’s Walk
05.  Kathryn Moses: Music In My Heart
06.  Seawind: He Loves You
07.  Paz: Yours Is The Light
08.  Grupo Medusa: Ferrovias
09.  Dimenzio: Bamba (The Fool)
10.  Cortijo & His Time Machine: Carnaval
11.  Barry Miles: Hijack
12.  Appendix: Autumn Song

Label: BBE Records

JAZZ OLDIES

Für Fans von:  Modern Jazz - Fusion - Salsa Jazz - Afrobeat

ENGLAND

<Obwohl echter Jazz in den 70er und 80er Jahren auf dem Musikmarkt keinen guten Stand hatte, da Majorlabels sich lieber auf kommerziell lohnendere Genres konzentrierten, waren jene Jahre künstlerisch betrachtet eine Blütezeit, die sogar zu einer gewissen Demokratisierung der Musik führte> steht in der Beschreibung zu Beginn des Info Blattes, das dem Sampler „Kev Beadle Presents Private Collection Volume 2“ beiliegt – das wäre doch auch mal was für mich, meint Redakteur Böller, der seit kurzem für die Blues-Ecke zuständig ist: Einen Sampler mit obskuren nicht mehr erhältlichen Raritäten, die sich in meinem Besitz befinden, zusammenstellen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Gut – da ist natürlich eine Menge Arbeit im Vorfeld verbunden – die Autoren, die Labels und die Verantwortlichen ansprechen, ob das in dieser Menge überhaupt machbar ist. Zukunftsmusik.

Wie auch immer – hier auf diesem Vom britischen DJ & Produzenten KEV BEADLE zusammengestellten Sampler gibt es 12 Klassiker aus der Jazz Historie und aus einer Zeit, als der Jazz noch nicht von digitalen Midi-Files dominiert wurde. Im mysteriösen „Song For Mozambique“ von ARCHIE SHEPP spürbar hörbar – eine afrikanisch angehauchte Nummer, gesungen von Shirley Bunnie Foy – eine Nummer, die in späteren Jahren mit Sicherheit viele der zahlreichen Ende der 80er Jahre entstandenen Acid Jazz Plagiate beeinflusst hat. Gleiches gilt für das lebhafte schwarzmusikalische „I’m Tryin To Find A Way“ von STANLEY COWELL – im 1970 verlegten ”Reclams Jazz Führer“ haben die Musikforscher Carlo Bohländer und Karl Heinz Holler einmal die These aufgestellt, der Jazz stamme ursprünglich von schwarzafrikanischer Musik/Genetik ab – die Tracks dieses Samplers stehen beispielhaft dafür.  Aber das Stück von Cowell besitzt auch eine Menge vom 70er Jahre Philly-Soul, obwohl erst 1981 auf seinem Album „New World“ veröffentlicht. Einfach phantastisch die Fingerfertigkeit des Pianisten, der das Stück gemeinsam mit John McLaughlin geschrieben hatte. Grossartig auch Cecil Bee am Kontrabass, der eine gelungene Symbiose zwischen den Akkordzerlegungen seines Chef und dem wabernden Rhythmusgeflecht herstellt.

Auch der Rest der insgesamt 12 Beiträge sind rare – meistens nur den Insidern oder Sammlern gut bekannte Jazz Perlen wie das „samba-poppige“ „Dreams Can Be“ vom JANET LAWSON QUINTET – die Sängerin aus Maryland besticht hier mit einer superben Vocal-Scat-Einlage, die vor allem alle „Ella“-Fans begeistern dürfte. Bandmitglied Roger Rosenberg darf ein feines Solo mit dem Soprano Saxophon blasen. Weitere Highlights: „Wilpan’s Walk“ von CHICO FREEMAN, KATHRYN MOSES mit dem luftig-swingenden Bossa Jazz “Music In My Heart”, in dem die Musikerin mit feinem Querflötensolo glänzt. Die hawaiische Jazz Funk Fusion Gruppe SEAWIND um Trompeter Jerry Hey und Sängerin Pauline Wilson besticht mit dem tollen „He Loves You“ vom starken 1976er Debüt Album. Auch stark: Das perkussiv-instrumentale Jazz-Funk-Monster „Ferrovias“ vom brasilianischen Quintett GRUPO MEDUSA. Original veröffentlicht auf dessen 1983er zweiten Studio Album – Spitzen Salsa Jazz gibt es von CORTIJO & HIS TIME MACHINE – die Gruppe aus Puerto Rico ist hier mit dem 1973er „Carnaval“ vertreten. Edgardo Miranda ist sowie seit langem einer meiner Lieblingsgitarristen im Genre und er hat auch sehr oft mit dem Meister-Timbalero Tito Puente zusammengespielt.

FAZIT: Ein superber Mix aus World & Modern Jazz – präsentiert vom englischen DJ & Produzenten KEV BEADLE – 12 vor Spielfreude strotzende und auch was den Sound der Aufnahmen betrifft immer noch bestechende Tracks, viele davon vor rund 40 Jahren veröffentlicht. Nostalgiker sollten sich das Album in der Doppel-Vinyl-Version besorgen, weil hier die klangliche Transparenz einfach exquisit ist.

VÖ: 28.07.14

Verfügbar: CD & 2-Vinyl & digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: https://soundcloud.com/kevb  &   http://kevbeadle.blogspot.de/

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists “BRAVO HITS 87”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

CHART HITS

Für Fans von:  Pop - R&B Pop - Songwriter Pop - Dancefloor

SAMPLER (DEUTSCHLAND)

Das Label „Warner Music“ ist dieses Mal an der Reihe, die 87. Ausgabe der „Bravo Hits“ zu bestücken. Zu hören gibt es alles an Chart-Hits, das die US Labelgruppe zu verantworten hat – die deutsche Abteilung sitzt in Hamburg und ist jederzeit offen für Demos von Talenten: demos-frontline@warnermusic.com - auf der „Bravo Hits 87“ gibt es u. a. aktuelle Songs von „Sunrise Avenue“, „Coldplay“, „Rae Garvey“, „Lenny Kravitz“, „Kiesza“ und „Ed Sheeran“, die deutsche Fraktion wird auf Disc 2 von „Clueso“, Cassandra Steen“ und „Alexa Feser“ vertreten – die Helene (Fischer) ist nicht dabei, die steht bei Universal Music unter Vertrag – die dicke „Anaconda“ („Nicki Minaj“) schlängelt sich ebenfalls aus den Lautsprechern und auf den fürchterlichen „Am I Wrong“-Klon von „Maroon 5“ (ihre Version hat die Band vorsichtshalber „Maps“ genannt) hätte man ruhig verzichten können.

Various Artists - Bravo Hits 87

VÖ: 26.09.14

Verfügbar: 2-CD  & digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Bisherige “Bravo-Hits” in der Übersicht: http://www.bravohits.de/alle-bravo-hits

BEZUGSMÖGLICHKEIT

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists “ABSOLUTE MUSIC 76”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

CHART HITS

Für Fans von:  Pop - R&B Pop - Songwriter Pop - Dancefloor

SAMPLER (SCHWEDEN)

Aufgrund der Konzipierung der Dr.Music-Newsletter gibt es immer den Blick über die Landesgrenzen. Die - vor allem was die aktuelle Musik  der Charts betrifft – Zusammenstellung von Samplern ähnelt oft hiesigen Produktionen. Da gibt es Stoff von Sam Smith, Ariana Grande oder Ed Sheeran, aber natürlich auch Sachen, die hierzulande gar nicht zu bekommen sind auf herkömmlichen Vertriebswegen. Auf dem Doppel Album „Absolute Music 76“ sind das u. a. Thomas Stenström (“Slå Mig Hårt I Ansiktet”), Kristin Amparo (“Din Soldat”), Laleh (“Tusen Bitar”), Medina (“e På Mig Nu”), Lorentz (“Allt Från Mig”) und auch mit der Ende der 90er bei uns erfolgreichen Neneh-Cherry-Halbschwester (Titiyo) gibt es ein Wiederhören. Wer noch nichts von den hiesigen Chart Hits hat im Regal - das Teil gibt es zurzeit für umgerechnete 18 Euro beim Online-Shop “cdon”.

Various Artists - Absolute Music 76

VÖ: 27.08.14

Verfügbar: 2-CD (Import ) & digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Tracks: http://www.absolute.se/samlingar_detail.asp?albumType=1&albumID=457

BEZUGSMÖGLICHKEIT

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists - Strange Breaks 3

Verschiedene Interpreten “Strange Breaks & Mr Thing III”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

TRACKLISTING PROMO CD:

01.  DISCO ORCHESTRAL: Do It Again
02.  DUM-DUM: Art The Grass
03.  JOHN FITCH AND ASSOCIATES - Romantic Attitude
04.  THE INTERNATIONALS - Give A Damn
05.  NU-SOUND EXPRESS, LTD - One More Time, You All
06.  DYNAMIC CONCEPT - La Da Da
07.  AMRAL’S TRINIDAD CAVALIERS - It Sure Is Funky
08.  JAMES ASHER - Oriental Workload
09.  ÖZEL TÜRKBAS - Özel’s Dance-Routine (Mr Thing Re-Edit)
10.  ZULEMA - Giving Up
11.  HARRY BECKETT - Ring Within Rings
12.  SMILING HARD - Fire To The Galleon
13.  WOOLWICH POLYTECHNIC SCHOOL CONCERT BAND - The Sweeney
14.  THE CAPPRELLS with THE SUL BROTHERS BAND - Close Your Eyes
15.  SHARON CASH - Nature Boy

“Strange Breaks & Mr Thing III” ist der Name eines Samplers aus dem Hause “BBE Records”, wo die Verantwortlichen wieder einmal ein paar wahre Schätzchen zu Tage gefördert haben. Die meisten der 15 hier im Tracklisting der Promo CD vorgestellten (die handelsübliche Edition ist eine Doppel CD, die - sehr lobenswert - auch als Vinyl Ausgabe verfügbar ist) und vom britischen DJ MR THING in einen durchlaufenden Mix eingebundenen Soundtrack waren in den 70er und 80er Jahren kaum über die eigenen Landesgrenzen hinaus gekommen. DISCO ORCHESTRAL beispielsweise war ein von Tony Palmer inszeniertes Projekt gewesen, das Klassiker wie „Tangerine“ (Original: Salsoul Orchestra) oder „Land Of A Thousand Dances“ (die bekannteste Version gibt es von Wilson Pickett) in neuem instrumentalen Gewand präsentierte. Wer sich für archaisch-authentische Funk Geschichten interessiert und dessen Abenteuerlust auf der Suche nach Raritäten mangels Alternativen erschöpft ist, wird hier mit Sicherheit fündig. Soul-Psychedelische Highlights wie die „Romantic Attitude“ von JOHN FITCH AND ASSOCIATES (aus dem Jahr 1969) oder „Give A Damn“ von THE INTERNATIONALS (ebenfalls 1969) sind regelrechte Perlen, die jede Kollektion aufwerten. Stören darf man sich allerdings nicht an den teilweise ruppigen Übergängen, die zwar handwerklich technisch gut sind, aber auf die ich in diesem Falle hätte leicht verzichten können. Egal – eine erstklassige Zusammenstellung für Funk & Soul Nostalgiker, die dieses Scheibchen „over & over“ hören werden, so gut ist es! Und die Doppel CD beinhaltet neben der “mixed CD” sowieso eine “unbehandelte” Version, bei der jeder Titel für sich alleine steht.

Weitere Highlights: Der instrumentale Afro-Funk-Jam „One More, You All“ von NU-SOUND EXPRESS, LTD, der tiefschwarze Soul-Funkateer „La Da Da“ von DYNAMIC CONCEPT – eine messerscharfe Nummer mit blubberndem Bass, die sich anhört, als ob die Bands „B.T.Express“ und „Mandrill“ gemeinsame Sache gemacht haben! Das schöne: Von Sachen wie „It Sure Is Funky“, dass der Produeznt MR. THING selbst aus seiner Schatzkiste hervorgeholt hat, gibt es die originalen Aufnahmen und nicht irgendeine digitale „Verschönerung“, die dem Klassiker aus dem Jahr 1975 mit Sicherheit einiges ihrer Authentizität genommen hätte. In diesem Falle verzichte ich nämlich liebend gerne auf neumodischen klangtechnischen Humbug und lasse mich vom Flair einer längst vergangenen Ära mitreissen. Ausnahmen bestätigen die Regel: Eine vom Produzenten & Remixer aufbereitete Dance Version eines Bauchtanz-Klassikers von ÖZEL TÜRKBAS – megaphätt! Mit „Giving Up“ gibt es noch eine schöne Hommage an die grossartige und oft unterbewertete Soul Sängerin ZULEMA CUSSEAUX, die am 30. September 2013 im Alter von 66 Jahren gestorben ist und die – was die Gesangsqualitäten angeht – mit Sicherheit auf eine Stufe mit Diven wie „Diana Ross“ oder „Jill Scott“ gestellt werden muss.

VÖ: 16.05.14

TRACKLISTING

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Die Webseite des veröffentlichenden Labels: http://www.bbemusic.com/

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists “SOUTHPORT WEEKENDER: LeFtO”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

SAMPLER

Für Fans von:  Nu Disco - Future Dancefloor - Funky Jazz

ENGLAND

Das „Southport Weekender“ Festival ist eines der angesagten Dancefloor Events in Grossbritannien – oft bereits monatelang vorher ausverkauft. Unter den Namen, die das Festival besucht haben, finden sich Jill Scott, Roy Ayers, Jazzy Jeff, Kenny Dope und viele mehr. Der vorliegende Sampler ist als Doppel Album verfügbar, die erste Disc mit den einzelnen Tracks, die zweite liegt als „Continuous Mix“ vor, den Stephane Lallemand, seinen Fans als LeFtO ein Begriff, abgemischt hat. Das Album bietet in seinen 17 Tracks eine stilistische Vielfalt an Neo Soul, Future Jazz, Drum’n’Bass, Trip Hop und Funky African Breaks. Die schärfsten Beiträge sind „Is Sure Is Funky“ von den AMRAL’S TRINIDAD CAVALIERS, der Bahia-Baile- Funk „Esquindindin“ von SOM SETE und das worldjazzige „La Dance De Nadia“ vom libanesischen Komponisten ELIAS RAHBANI.

Various Artists - Southport Weekender

VÖ: 02.06.14

Verfügbar: 2-CD & digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Das Festival im Web: http://www.southportweekender.co.uk/

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists “WONDERFUL HOLIDAY”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

SAMPLER

Für Fans von:  J-Pop - Mandopop - K-Pop - Bollywood - Dangdut

INDONESIEN

Ein faszinierendes Album, das da bei amazon angeboten wird von Warner Music Thailand. Wer ein Faible für asiatische Musik hat und speziell den Pop aus China und Japan oder gar Vietnam, der wird auch vom hierzulande nur digital verfügbaren Album „Wonderful Holiday“ begeistert sein, auf dem die aktuellen Hits der indonesischen Pop Charts vorgestellt werden. Teils rockig, teils balladesk und ab und zu sogar weltmusikalisch modern wie das bossapoppige „Cinderella“ von der gerade in asiatischen Breitengraden sehr beliebten Band TATTOO COLOUR. Alles in allem: 78 Minuten für 20 Tracks – wer Musik aus aller Welt sammelt und dabei auch nicht zeitgenössischen Strömungen abgeneigt ist, bekommt mit diesem Album ein tolles Kleinod in die Kollektion und das sogar zu einem annehmbar günstigen Preis von zurzeit 9,99 Euro für die digitale Kopie.

Various Artists - Wonderful Holiday

VÖ: 10.06.14

Verfügbar: CD (Import) & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Radio Indonesia: http://denger.in/ & http://hardrockfm.com/ & http://www.grindulufm.com/

BEZGUSMÖGLICHKEIT

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Verschiedene Interpreten “OX CD 117”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

SAMPLER

Für Fans von:  Punk Rock - Garagen Rock - Hardcore - Wave Rock

ZEITSCHRIFTENBEILAGE

22 dicke phätte Brocken gibt es auf dem aktuellen Sampler des Punk Rock Magazins „Ox“ – auf der CD wird die üblich harte Palette an Hardcore & Street Punk Brettern angeboten. Los geht’s mit dem oberphätten „Sickened By The Wake“ von ENABLER aus Wisconsin, gefolgt von alptraumhaften Disso-Emo-Wave Klängen -  die Stuttgarter Band KARIES philosophiert in „Unbekannt“ über den <Traum ohne Träume> – erinnert an die großen alten Zeiten der Band „The Cure“. Ordentlich Dampf ablassen die finnischen Rocker NO SHAME („Elotonta Lihaa“), einer der besten Songs des Albums ist „Trespassenger“ von den schwedischen NATALIE ROOTS, auch nicht von schlechten Eltern sind „Cynosure“ von den Landsleuten ATLAS LOSING GRIP und „Do You Set The Rules?“ vom Melodic Hardcore Hammer SCARS COME CLEAN aus dem saarländischen St. Ingbert.

Various Artists - Ox CD 117 sc

VÖ: Dezember 14

Verfügbar: CD (Zeitschriftenbeilage)

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite des Musikmagazins: http://www.ox-fanzine.de

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Verschiedene Interpreten “RELAPSE SAMPLER 2014”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

HEAVY METAL

Für Fans von:  Thrash - Death  - Black - Doom - Grind - Sludge

SAMPLER

Ein megaphätter Metal-Sampler aus dem Hause „Relapse Records“. Hier gibt’s kein Füllmaterial, sondern 26 geile, knallharte Songs aus dem Label-Katalog von aktuellen Alben und Bands. Wer hier nicht zugreift und sich nicht den Arsch versohlen lässt, ist selbst schuld daran, wenn er ab sofort zur Weicheicher-Fraktion gerechnet wird. Das Album ist gespickt mit Highlights: „Closed Casket“ von GRUESOME, die okkulte Black Metal Apokalypse von ATRIARCH („Allfather“), die alles niedermähende Doppelfussmaschine von Andrew Hernandez II, dem Drummer der Band TOMBS in „Thanatos“, „Directional“ von INDIAN aus Chicago, das 11minütige Meisterwerk von PRIMITIVE MAN („Loathe“) und je länger das Album andauert, desto heftiger pocht’s an die Pforten zur Hölle: „West Siberian Plain“, das sich anhört, als ob der „Sänger“ von ULTRAMANTIS BLACK gerade seine Innereien  heraus würgt.

Various Artists - Relapse Sampler 2014

VÖ: 02.10.14

Verfügbar: Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://relapsesampler.bandcamp.com  Label: http://www.relapse.com

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Verschiedene Interpreten “ETHNEOMYSTICA VOL 3”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

PSY TRANCE

Für Fans von:  Psybient - Goa - Downtempo - Prog House

SAMPLER

Die elektronische Dancefloor-Packung der etwas anderen Art, die das noch junge von Alla Vagner und Edward Cybered Anfang 2014 gegründete russische Label Mystical Sound Records zum freien (oder preislich selbst festzulegendem) Download anbietet. 11 Elektronik-Zauberer stellen ihre stark weltmusikalisch angehauchten Werke vor und es fällt ziemlich schwer, nicht hin & hergerissen zu sein vom „Kunilungus“ von CHRONOS, der „Colonization“ von TSYHKRA oder dem „Strawberry Lassy“ von Label Besitzerin MAIIA, die erstmals 2009 mit dem Album “Forest Magic” als experimentierfreudige DJane und Produzentin auf sich aufmerksam gemacht hat. Wer auf ambienten Psychill oder psychedelischen Goa steht, wird begeistert sein vom digitalen 11-Track-Album. Die ersten beiden Sampler der Reihe gibt es ebenfalls noch als „Name Your Prize“-Edition.

Various Artists - Ethneomystica Vol 3

VÖ: 21.12.14

Verfügbar: Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Link zum Download: http://mysticsound.bandcamp.com/album/ethneomystica-vol-3

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists / Verschiedene Interpreten “WISE DUB”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

ELECTRO DUB

Für Fans von:  Dirty Skank Beats - Suns Of Dub - Dub Pistols

SAMPLER

Brummende Bässe, zackige Vibes und treibende Perkussion bilden das Grundgerüst der 13 Tracks, die von den Verantwortlichen vom griechischen Label „Decibel Vibes Records“ zusammengetragen worden sind für ihren Sampler „Wise Dub“. Die zeitgenössische „Who’s Who?“ Elite der Szene ist vertreten auf diesem exzellenten Sampler, der bestens zeigt, wie toll sich das einst angestaubte Genre weiterentwickelt hat in den letzten Jahren.  Starker Stoff für Electronic-Tüftler, DJs und Musikfans, die sich für extravagante Klangbasteleien interessieren und dabei trotzdem das Tanzbein schwingen möchten. Highlights: MAN OF BAMBOO und „Reborn“, der “Bugs Dub” von G.U.R.I. aus Neuseeland, das atmosphärisch schwebende “Kosmique Beach” vom Mülheimer Deep House Papst BJÖRN ROHDE - by the way: Hobby Elektroniker dürfen gerne ihre Demos ans Label schicken!

Various Artists - Wise Dub

VÖ: 20.10.14

Verfügbar: Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: https://soundcloud.com/decibelvibes

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten  1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx