www.music-newsletter.de

Hier gibt es Infos zu Punk und Hardcore CDs, die 2015 veröffentlicht worden sind. Hier sind die Infos zu den Alben ”Misantropez” von M.U.D.D.A.”, “The Things We Do To Find People Like Us” von BEACH SLANG, “All The Moon Stomper’s” von RANCID, “Hit Reset” von RANDOM HAND, “Division Of Spoils” von THE FLATLINERS, “Back On Top” von THE FRONT BOTTOMS, “23 Live Sex Acts” von AGAINST ME!, “No Revolution” von DARK BUSTER, “Freibad” von CONTWIG und “Lovecult” von JUNGBLUTH. Zur Übersicht aller vorgestellten Punk CDs auf die “Übersicht” hämmern!

Punk CDs 2015

Punk CDs Übersicht

Neue Punk CDs

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

MANU & DIE DREI AKKORDE “MISANTROPZEZ”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Manu und die drei Akkorde

TRACKLISTING

=!    Bitte gehn Sie weiter
=”   Pizzaautotelefon
=§   Misantropez
=$   Ausser Spesen Nix gewesen
=%  Lance
=&  Ein Song über Liebe
=/    Cool In der Ecke stehn
=(    Nancy
=)    Guten Morgen
!=    Nostalgie

Label: The Finest Noise Records
Web: http://www.finestnoise.de/ 

PUNK ROCK

Für Fans von:  Trick und Masche - Sondaschicht - BILDungslücke

DEUTSCHLAND

<bitte gehn sie weiter> grölt der Chefsänger ins Mikrofon <hier gibt es nichts zu sehn> - dafür aber umso mehr zu hören! M.U.D.D.A. sind MANU UND DIE DREI AKKORDE und genau mit diesen schrubben sie sich durch 10 kurzweilige und kurz gehaltene Indie Punk Rock Perlen. Das neue Album heisst „Misantropez“ und schließt glorios an die vor zwei Jahren veröffentlichte EP „Intellektül“ (Pop-Up Fenster!) an. „Pizzaautotelefon“ rummst ebenfalls gut, die „deutschen Nirvana“ geben ordentlich Gas. Die Kuschel-Punk-Ballade „Misantropez“ ist ein fetter weihnachtlicher Tannenbaum-Thriller, der auf die üblichen Mainstream-Glitzer-Orgien verzichtet und zum Nachdenken anregt. Werden sich aber sowieso wieder nur die falschen Leute anhören – keine Airplay-Chancen! Wenn Ihr die Eltern schocken wollt, dann spielt das Album laut: <arsch, ficken und blasen> sind nur einige der himmlischen Textbausteine, die dem Hörer um seine Ohren geworfen werden, musikalische Highlights sind auf jeden Fall der „Beastie-Boy“-Partyfeger „Cool In Der Ecke Stehn“, der romantische Selbstverstümmelungsrocker „Nancy“ <you’re the one i fancy - baby  be my nancy> lautet der humorvolle gut mitsingbare Refrain. „Guten Morgen“ eignet sich bestens als Hirndurchkneter nach einer durchzechten langen Nacht.

VÖ: 18.12.15

Verfügbar: CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: www.manuunddiedreiakkorde.de  & https://soundcloud.com/manu-und-die-drei-akkorde

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

BEACH SLANG “THE THINGS WE DO
TO FIND PEOPLE WHO FEEL LIKE US”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

PUNK ROCK

Für Fans von:  Annabel - Ace Enders - Crippled Black Phoenix

USA (PENNSYLVANIA)

Mit massiven Gitarrenattacken donnert die Band BEACH SLANG, die trotz ihres Namens nicht aus Kalifornien, sondern aus Pennsylvania kommt, durch die 10 Stücke ihres neuen Albums. Im Label Info steht <guitar, bass and drums! played loudy!> Und damit sollte eigentlich schon alles gesagt sein. Ein 27minütiges Gemisch aus krachendem Punk und Indie-Alternative-Rock, das James Alex, .Ed McNutty, JP Flexner und Ruben Gallego auf dem dritten Studio Album spielen, sogar Kuschel-Punk („Too Late To Die Young“) ist mit im Programm der vier Musiker. Auch nicht zu verachten: Die ebenfalls im Oktober veröffentlichte „Mixtape“-EP „Here, I Made Ths For You“, allerdings gibt es dort mit „Pickin’ Flowers For“ nur ein punkrockiges Donnerwetter, der Rest der insgesamt 5 Tracks wurde sich auch gut auf einem „Bryan-Adams“-Album machen.

Beach Slang - The Things We Do

VÖ: 30.10.15

Verfügbar:  CD & Vinyl  & MC & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://beachslang.com/ & https://vimeo.com/145651366

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

DEAD GHOSTS “LOVE AND DEATH AND ALL THE REST”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

GARAGEN ROCK

Für Fans von: Green Day - Rancid - The Partisans - Gnarwolves

KANADA

Psychedelischer Garagen Rock, der authentisch klingt, als ob er geradewegs aus den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts kommt. Dem ist nicht so – „Love And Death And All The Rest“ ist in diesem Jahr aufgenommen und veröffentlicht worden und zwar von den DEATH GHOSTS, einer Band aus Vancouver – Anspieltipp ist der Auftakt „Another Love“ mit fettem Mundharmonikaspiel und einem „raunchy“ Sound, der sich anhört, als ob gerade die „Rolling Stones“ der Londoner „Marquee-Club“-Ära wiederbelebt worden sind. Die Band besteht aus Bryan Nicol (vocals, guitar), den Brüdern Andrew (guitar, bass) und Michael Wilkinson (drums) und bei Gigs steht Maurizio Chiumento seinen Dienst am Bass. Weitere Highlights: „Drink It Dry“, „All In A Row” und der an den Stones-Klassiker “Time Is On My Side” erinnernde Rock-Walzer “I Will Be Gone”.

Dead Ghosts - Love And Death

VÖ: 16.10.15

Verfügbar:  CD & Vinyl  & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://deadghosts.bandcamp.com/album/love-and-death-and-all-the-rest-2

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

RANDOM HAND “HIT RESET”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

PUNK ROCK

Für Fans von: Green Day - Rancid - The Partisans - Gnarwolves

ENGLAND

Mitte Februar gab es ja die schockierende Nachricht auf der Webseite der Band für alle Fans – RANDOM HAND aus dem englischen West Yorkshire beschlossen eine nicht klar definierte längere Familien-Pause mit der Ankündigung eines finalen Albums. Um so bedauerlicher das Ganze, weil „Hit Reset“ noch einmal ein mörderisch geiles Überbrett geworden ist mit 12 dröhnenden Wonneproppen! Die besten sind „Protect & Survive“, der ultraschnelle Ska-Punk-Knaller „After The Alarm“ (212 bpm) und der Party-Mosher „Maybe It’s A Prize“. Shouter Robin Leitch brüllt seine Parolen wie gehabt zu den wuchtigen nach vorne peitschenden Gitarrenriffs und wenn er wie in „Death By Pitchforks“ seine Posaune heraus holt, flöten die brachialen Bläsersätze so vehement, dass sich sogar die Stadt Jericho freiwillig selbst zerstört hätte vor Begeisterung.

Random Hand - Hit Reset

VÖ: 13.09.15

Verfügbar:  CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: https://myspace.com/randomhand/music/songs & https://twitter.com/randomhand

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

RANCID “ALL THE MOON STOMPER’S”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

SKA PUNK

Für Fans von: Madness - Sugar Ray - Mighty Mighty Bosstones

USA (KALIFORNIEN)

Ich geb’s unumwunden zu: RANCID ist eine meiner Lieblingsbands, wenn es um das Thema „Ska-Punk“ geht und daher bin ich beim Schreiben dieser Zeilen auch nicht ganz unbefangen. 8 Studio Alben hat die 1991 von den Jugendfreunden Tim Armstrong und Matt Freeman gegründete Punk Rock Gruppe aus Kalifornien bisher veröffentlicht. Beim neuen Album „All The Moon Stomper’s“ gibt’s keine Experimente - Fans dürfen sich auf eine Zusammenfassung aller bisherigen Ska Punk Titel freuen, die von der Truppe während der fast 25jährigen Karriere aufgenommen worden sind: “Daly City Train”, “Life Won’t Wait”, “Hooligans” und “Red Hot Moon” sind die Anspieltipps für alle, die noch gar nix (soll es geben) von der Band im Regal stehen haben. Die-Hard-Fans und Vinyl-Sammler besorgen sich die auf 1000 Stück limitierte orange-farbene Doppel-LP.

Rancid - All The Moon Stompers

VÖ: 12.06.15

Verfügbar:  CD & 2-Vinyl & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web:  http://rancidrancid.com/  & https://vimeo.com/41202955

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

THE FLATLINERS ”DIVISION OF SPOILS”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

STREET PUNK

Für Fans von: The Sex Pistols - The Ramones - The Exploited

KANADA

THE FLATLINERS – das hört sich nach Irish Folk an – isses aber nich – die Band pflegt einen Mix aus Punk Rock und garagenrockigem Hardcore, 23 kurze und prägnant rockende Stücke gibt es während 70 Minuten. 2002 gegründet, hat es einige Jahre gedauert, bis sich die Kanadier ein Standing erarbeitet haben, der Vertrag beim führenden Genre-Label „Fat Wreck Chords“ hat sein übriges dazu getan – „Divison Of Spoils“ ist Album Nummer 5, auf dem Chris Cresswell (Gesang, Gitarre), Scott Brigham (Gitarre),  John Darbey (Bass) und Paul Ramirez (Drums) B-Seiten und unveröffentlichte Raritäten vorstellen. Reinhören sollte man in: „Sleep Is For The Bitches“ – eine Hymne mit der Vehemenz gespielt, die an die Klassiker der „Sex Pistols“ in den 70ern erinnert und “Sticky Bastards”, in dem die Boys ihre Ska-Punk-Vergangenheit aufwärmen.

The Flatliners - Division Of Spoils

VÖ: 04.09.15

Verfügbar:  CD & Vinyl & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: www.theflatliners.com & https://theflatliners.bandcamp.com/ 

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

THE FRONT BOTTOMS “BACK ON TOP”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

INDIE PUNK

Für Fans von: Green Day - The Clash - Rancid - Bad Brains

USA (NEW JERSEY)

THE FRONT BOTTOMS sind eine Insider-Band aus New Jersey. Die 4 Musiker (Brain Sella – vocals, guitar, Mat Uychich – drums, Tom Warren – bass, Ciaran O’Donnell – guitar, trumpet, keyboards) spielen ein Gemisch aus Garagenpunk und Indie-Rock, die Musikfans gefällt, die es nicht so genau nehmen, was Rhythmus und punktuelle Genauigkeit betrifft. Gute Ansätze sind vorhanden, die Songideen eigentlich nicht schlecht, aber in der Summe fehlt jemand, der den Boys sagt, wo’s lang geht. Ob’s am Umzug zum neuen Label liegt, kann ich nicht nachvollziehen und ab und zu möchte ich – wie in „Motorcylce“ oder „Summer Shandy“ aufspringen und helfen – aber die Boys sind leider weit weg und werden auch nicht einfach auf einen spitzfindigen Redakteur aus Dschörmänny hören wollen. Bester Song ist “Help” und das betrachte ich mal als einen Wink mit dem obligatorischen Zaunpfahl.

The Front Bottoms - Back On Top

VÖ: 18.09.15

Verfügbar:  CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web:  http://www.thefrontbottoms.com & https://twitter.com/thefrontbottoms

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

AGAINST ME! “23 LIVE SEX ACTS”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

PUNK ROCK

Für Fans von: The Weakerthans - Green Day - Beatsteaks

USA (FLORIDA)

<Ist das Nick Howard?> möchte Azubine Sabine wissen. Ha, ha, ist er nicht. AGAINST ME! mit Laura Jane Grace am Mikrofon stellen ihr zweites Live Album „23 Live Sex Acts“ vor und bieten einen Querschnitt aus ihrer mittlerweile 15jährigen Recordinghistorie. Wer die Band mag, wird auch hier Gefallen finden am Melodic Hardcore der Truppe aus Florida, wer sie noch nicht kennt, sollte sich vielleicht erst mal eines der sieben Studio Alben gönnen, denn hier überwiegt anstatt melodischem Feingeist die Intensität eines krachenden Live Konzerts.. Highlights: Der Pubrocker „Pints Of Guiness Make You Strong“, “Cliché Guevara”, “Transgender Dysphoria” erinnert an die Garagen-Punk-Cracker der 70er Live-Scheibe von “MC5”. Cool: Als die Ordner einen Zuschauer entfernen wollen, unterbricht die Band ihr Konzert und spielt erst weiter, als sich alle beruhigt haben.

Against Me - 23 Live Sex Acts

VÖ: 04.09.15

Verfügbar:  CD & Vinyl & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web:  http://againstme.net  &  https://vimeo.com/13309453

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

DARKBUSTER “NO REVOLUTION”  Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

PUNK ROCK

Für Fans von: Sex Pistols - Ramones - The Exploited

USA (MASSACHUSSETTS)

Rasiermesserscharfe Stimme des Sängers und ein phätter bläserstarker Punk Rock Sound sind die charakteristischen Merkmale von DARKBUSTER, einer 1996 gegründeten Band aus Boston. “No Revolution” ist das neue Mini Album (Spielzeit: 25:55 Minuten), nach dem letzten 2005er Album hatte sich Chef  Lashley an der Hand verletzt und konnte mehrere Monate kein Instrument spielen. Die Highlights der ersten Veröffentlichung nach acht Jahren sind: “Jimmy Needs”, der Oi!-Rocker “No Fear”, der Ska-punkige Titelsong, der bierselige Pub-Walzer “Swillies Lament (Liquor)” und die Hymne “Punk Rock’s Not Dead”. Gastmusiker waren Paul Delano (Leadgitarre), Kevin Lenear & Tim Burton (beide Saxophon), Chris Rhodes (Posaune) und Rick Smith (Orgel).

Dark Buster - No Revolution

VÖ: 07.08.15

Verfügbar: CD & Digitale EP

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: https://soundcloud.com/tags/darkbuster & https://youtu.be/RgBCS2EMJg4

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

CONTWIG “FREIBAD” (Mini Album)   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

NOISE CORE

Für Fans von: Them Frequencies - Dysphoria - Seizures

FRANKREICH

Ein deftiges 20minütiges Schnitzel-Gemetzel kommt aus dem Lande der Schneckenfresser. CONTWIG haben ihr Mini Album Live eingespielt im Januar 2015 bei einem Konzert im Meisenthaler „Artopie“  - die Band spielt ein wirres Gemisch aus experimentellem Rock, Technical Death und wüstem Hardcore Punk. Natürlich gebührt die Hauptrolle Geoffrey, dem Frontman des Quintetts, der sich die Seele aus dem Leib brüllt ohne Gefangene zu machen. Die Musik? Auch im dritten Stück kann ich weder Struktur noch Melodie erkennen, was dem radikalen Kracher aber gerade seine ungemeine Authentizität verlieht. Mit der richtigen Lautstärke dürfte man anliegenden Nachbarn das bieten, was der erste Titel der EP verspricht: „A Sleepless Night“! Wer die genialen französischen Boys sehen möchte – Ende Juli gastieren sie für 5 Gigs im Süden Deutschlands (siehe Tourdaten!).

Contwig - Freibad

VÖ: 13.07.15

Verfügbar: CD & Vinyl & digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://contwig.tumblr.com/  &  https://contwig.bandcamp.com/album/freibad 

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

JUNGBLUTH “LOVECULT”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

NOISE PUNK

Für Fans von: Angelic Upstarts  - Dead Kennedys - Inner Terrestials

DEUTSCHLAND

Punk Rock mit einem Schuss Garagen-Hardcore – die Gruppe JUNGBLUTH setzt ein fettes Monster frei mit „Lovecult“, das ihren Lokalkolorit wesentlich aufheben sollte, denn was die Boys aus dem ostwestfälischen Münster bieten, ist großartig. „Everytime Geradeaus“ klingt genauso wie es der Titel verspricht – einfach geradeaus – auf die Glocke – auch der Rest der 10 Titel haut mächtig rein – die drei Boyz distanzieren sich offiziell von Faschischmus, Rassissmus und jeder Form von Diskriminierung gegenüber Minderheiten, sie distanzieren sich nicht von Lautstärke, radikalem Sludge-Gehabe und dreckigverzerrtem Instrumentalgewüte. Eine Band, der man die authentische Punkattitüde zu 100% abnimmt. Der Name der Band ist angelehnt an den von den Nazis hingerichteten Dresdner Widerstandskämpfer Karl Jungbluth. Highlights: “King Of The Hill”, “Dead Keys” und “Overdose It”.

Jungbluth - Lovecult

VÖ: 07.08.15

Verfügbar:  CD & Vinyl & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web:  http://jungbluthpunx.de  &  https://jungbluth.bandcamp.com

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

TERROR “THE TWENTY FIFTH HOUR”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

PUNK ROCK

Für Fans von: Beowülf - Sick Of It All - Ringworm - Hatebreed

USA (KALIFORNIEN)

Genau 23 Minuten benötigen TERROR aus L. A. für die 14 Tracks ihres neuen (und sechste Studio) Albums „The Twenty Fifth Hour“, um zu zeigen, dass alles beim Alten geblieben ist. Die 5köpfige Besetzung ist immer noch die selbige, es gibt wieder fette Hardcore-Punk-Gitarren-Headbanger-Riffs, kurze prägnante Songs – keiner davon länger als 2 ½ Minuten - von Chefsänger Scott Vogel bis aufs instrumentale Titelstück ekstatisch gebrüllt – was will der Punk Rock Fan mehr, um Glückseligkeit zu erlangen? Die limitierte CD gibt es im schicken Gatefold-Outfit, Vinyl ist ebenfalls verfügbar. Highlights: „Blinded By The Lights“ (nicht verwandt & verschwägert mit dem MMEB- Klassiker), “Trust No Face”, “Life Goes On”, “Deep Rooted” und das auch als Videoclip verfügbare “The Solution”: https://youtu.be/17GLaC_qZ_4

Terror - The Twenty Fifth Hour

VÖ: 07.08.15

Verfügbar:  CD & Vinyl & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://www.victoryrecords.com/terror

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

TURBOBIER “IROKESENTANGO”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Turbobier - Irokesentango

01.  Fuaßboiplotz
02.  Die Bierpartei
03.  Hand In Hand
04.  Pech
05.  O.K.S.O.
06.  Floschnpfand
07.  I hoss olle Leit
08.  Blaue Kappe Grüne Kappe
09.  Kontrollverlust
10.  Notstandshüfe
11.  Kiwara
12.  Arbeitslos

Label: Downbeat Records
Web: www.warnermusic.de/turbobier

TURBO BIER PUNK

Für Fans von:  Pipeline - Darm - TASS - CrAshTEST - EAV

ÖSTERREICH

Dem fröhlichen Gelächter am Anfang folgt die (feucht)fröhliche Party. Zunächst muss ich gestehen, dass ich gedacht habe, dass es sich bei ”Turbobier” um einen feuchten Tropfen handelt, den ich mir erstaunlicher Weise noch nicht einverleibt habe. Als passionierter Bierdrinker (und manchmal auch Hellraiser) wühle ich mich gerne durch die Bierregale der Nation und probiere und studiere nach Herzenslust. Ein selbstklebender Sticker im Fachmagazin „Ox“ war schuld – dess mussi trink’n – war mein erster Gedanke und die Überraschung gab es beim Recherchieren. Der Name steht für eine Punkrock Gruppe aus Österreich. Da war ich erstmal platt. Aber nicht lange – nach einem Schluck Pilsner schrieb ich eine Email an das Bandmanagement und mitten in der Nacht – so um halber drei – kam die Antwort – eine digitale Promo steht zum Abruf breit ... äh bereit.

Die Musik der Band TURBOBIER ist laut und rotzrockig wuchtig und vermischt Garagen Rock und Street Punk – 12 Donnerwetter schallen mir entgegen – die Sprache ist auch recht lustig – als Bayer (obwohl eingeschworener BVB-Fan) verstehe ich den alpenländischen Dialekt recht gut und beginne gleich mitzugrooven – „Fuaßboiplatz“ ist das passende erste geile Stück <a fuaßboiplatz ohne bier iss wie ä heisl ohne tier - iss wie ä schwimmbad ohne wasser - iss wie ä nonne ohne kloster - iss wie ä flugzeug ohne flügl> lautet der sich schnell in den Ohrmuschis manifestierende Refrain. 180 knackige „Westerland“-bpm jagen durch’s Zimmer und animieren zum Mitwippen, während der Inhalt des ersten Flascherls begeistert in den Rachen gekippt wird. Ein Stück, das ich zukünftig bei allen Hallen-Stadtmeisterschaften dröhnen lasse, bei denen ich als Discjockey auflege.

Auch „Die Bierpartei“ macht ordentlich Laune <wenn du gerne fett bist und jeden tag besoffen> und ist sogar noch schneller als der Auftaktsong - die Band vertritt laut Info <eine politische Kultur des Bierkonsums> und die Boys <sind tolerant gegenüber den fremden Bieren> und <wir begreifen vielfalt und individualität in der braukultur als bereicherungen des lebens> Yep, das ist endlich mal eine Partei, die auch ich wählen möchte! Scheiss auf all die politischen Zecken, hier sind 4 Politiker (Gitarrist und Sänger Margo Pogo, Bassist Fredi Füzpapn, Gitarrist Doci Doppler und Holzfäller aka Drummer Baz Bromüü), die sich endlich auch mal fürs Volk interessieren.

Hand in Hand“ mahnt sozialpolitisch, „O.K.S.O.“ kommt mit starkem bluesrockigen Gitarrensolo, das normalerweise jedem Punkrocker einen Knoten ins Handgelenk winden müsste. Weitere Party Cracker für kommende Grillfeten (Turn it up fucking loud!) sind: Die Schwarzfahrerhymne “Blaue Kappe Grüne Kappe”, der „zz-top“ige Boogie Hammer „Kiwara“ und natürlich die seit dem letzten Sommer vor allem bei sämtlichen Rock Fans beliebte atemlose Helene-Schiffer-Parodie „Arbeitslos“.

FAZIT: <für bierkonsum da zahl ich gerne hohe subventionen> ist das Motto der Bierpartei TURBOBIER. Und wenn’s das Bier dann doch mal geben sollte, werde ich einer der ersten sein, der es sich in den Hals schüttet. Der „Irokesentango“ ist klar eines der süffixten deutschsprachigen Punkrock Alben des Jahres 2015! Und die altbekannte Werbekampagne <in jedem gurktaler steckt ein stück österreich> kann umgedichtet werden: <in jedem süffigen Pilsner steckt ein schlückchen turbobier>

VÖ: 12.06.15

Verfügbar: CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: http://turbobier.at  &  https://soundcloud.com/turbobier 

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

SICK OF SARAH “ANTHEM”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

POP PUNK

Für Fans von: The Black Keys - The Waitresses - Tin Huey

USA (MINNESOTA)

Starke Frauen sind die bestimmende Kraft bei SICK OF SARAH und genau gesagt sind es gleich fünf Girlies, die in der Pop-Punk-Indie-Rock-Band spielen. Vorne an der Front steht ABISHA UHL, deren Stimme irgendwo klingt zwischen „Nena“ (!!!, genau die!) und „Chrissie Hynde“! Hinter dieser tollen Mischung sorgen JESSIE FARMER (Bass), JESSICA FORSYTHE (Drums) und KATIE MURPHY und ALEXA WOLFE (beide Gitarre) für das musikalische Grundgerüst,  die Band hat sich 2005 formiert und nach einigen EPs und zwei Studio Alben und diversen personellen Umbesetzungen eine 4jährige Pause hinter sich. „Anthem“ heißt die neue EP – 6 Songs, von denen mir eigentlich jeder sehr gut gefällt – als empfehlenswerte Anspieltipps stelle ich einfach einmal die drei Songs „Bars Full Of Strangers“, „Blind“ und “Everything’s Beautiful” in den Vordergrund. 

Sick Of Sarah - Anthem

VÖ: 30.06.15

Verfügbar:  CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://sickofsarah.com  &  https://vimeo.com/4677757 

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

WISDOM IN CHAINS “THE GOD RHYTHM”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

HARDCORE

Für Fans von: Biohazard - Beowülf - Hoobastank - Rehasher

USA (PENNSYLVANIA)

Nach einigen personellen Umbesetzungen und dem Wechsel zum neuen Label ist bei WISDOM IN CHAINS nichts mehr, wie es einmal war. Die Band hat sich einen metallischen Frack übergezogen und hat überwiegend garagenrockige und “Oi!” Elemente ad acta gelegt. Auf dem neuen Album “The God Rhythm” geht es zwar recht flott Mit wuchtigen Power Riffs zur Sache, aber die Annäherung an den kommerzielleren Mainstream Sound dürfte nicht alle Fans früherer Zeiten beglücken. Bestimmendes Element ist auf jeden Fall immer noch die röhrende Stimme von MAD JOE BLACK, empfehlenswerte Anspieltipps gibt es auch zur Genüge, nämlich “People Die”, “Songs To My Killer”, den epischen fast artrockigen Titelsong, “Violent Americans” und die Hommage an das grosse Idol “Joey Ramone”. Für Sammler interessant: Die diversen farbigen Vinyl-Editionen!

Wisdom In Chains - The God Rhythm sc

VÖ: 23.06.15

Verfügbar:  CD & Vinyl & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://www.iscreamrecords.com/artists/view/97 (älteres Profil)

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

ANNABEL “HAVING IT ALL”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

EMO PUNK

Für Fans von: The Black Keys - The Waitresses - Tin Huey

USA (OHIO)

Nicht wenige vermuten hinter ANNABEL eine Sängerin oder zumindest – betrachtet man sich das Cover – ein feminines Alien im Hochzeitsgewande – die Entwarnung gebe ich gerne – es ist eine Band aus Akron im Bundesstaat Ohio, dem gleichen Kaff, das einst Acts wie „Chi-Pig“ oder ”Hammer Damage” hervorbrachte. „Having It All“ ist das dritte Studio Album der Truppe, das Quartett gibt es seit 2010 und spielt einen Mix aus Emo-Rock und poppigem Post-Punk. Die 11 Songs brummen wohlgefällig ohne gekünstelte Versuche, hitpotentielles Material zu schreiben – Musik frei weg von der Leber und die deshalb richtig erfrischend klingt – ein klitzekleines Bisschen hört es sich an nach „The Cure“ oder „The Smiths“, was aber auch kin qualitätsminderndes Urteil bedeuten soll. Highlights: Der Titelsong, “Everything”, “The Fortunate Ones” und “Nothing Good Gets Away”!

Annabel - Having It All

VÖ: 09.06.15

Verfügbar:  CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://annabelband.tumblr.comhttps://annabel.bandcamp.com

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

TOMBOY “SWEETIE”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

GARAGEN ROCK

Für Fans von: The Venomous Pinks - Girlschool - Hop Along

USA (MASSACHUSSETTS)

Schon ein paar Wochen mehr auf dem Buckel, aber eine Spur düsterer und „nastier“ klingen TOMBOY aus Boston. Die Texte sind nicht ganz so jugendfrei in Songs wie „I’m In The Fucking Band“, der Sound ist rauer und passt gut in die Schublade „Garagen Punk Rock“, hier wüten 4 Mädels (Ali Donohue, Gitarre - Meghan Hynes, Bass - Hanna Negamie, Gitarre - Madeline Burrows, Schlagzeug) in bester „rrriot grrrls“ Tradition und kichern sich fast dämlich am Ende von „Emma“. Eine der Stärken beziehen die Girlies aus ihren mehrstimmigen Vocals, die an das hyperaktive Treiben in einem Kindergarten anmuten. Viel Spass haben sie in „Sweetie“ - hier erinnert es mit Abstrichen an die moderne Ausgabe der legendären „The Slits“! Rotzrockig geht es zu in „Bethany“ - das kurz-radikale “Can’t Stand You” bietet sich an als Soundtrack, um eingefrorene Beziehungen zu beenden.

Tomboy - Sweetie

VÖ: 28.04.15

Verfügbar:  CD & Vinyl & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: https://tomboy.bandcamp.com & https://vimeo.com/107223260

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

FIRKIN “REVOX” (EP)   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

CELTIC PUNK

Für Fans von: Mahones - Flogging Molly - The Real McKenzies

UNGARN

<Schon was getrunken?> möchte man zu Beginn von ”Finger In The Pie” fragen, so schräg singt sich Leadvokalist ANDY durch die ersten Sekunden, spätestens nach einer halben Minute ist klar, dass der Einstieg dem Tempodröhner geschuldet ist, der mittlerweile von der Band FIRKIN aus dem ungarischen Budapest gezimmert wird. Sagenhafte 179 bpm dürften jeden Irish Folk Tänzer aus der Puste bringen. “If I Could Be The Pope” ist melancholisch-heavy-rockig mit Riffs, die zeitweilig an die Legende “Thin Lizzy” erinnern - hier macht zusätzlich die durchgehende dudelnde Violine von Partymaus LILI ordentlich Dampf! wer auf die Musik der “Pogues” und der kanadischen “Mahones” steht, wird auch an diesem Teil grossen Spass haben! Im Juli und im August 2015 spielen die Ungarn bei diversen Festivitäten - die Details findet Ihr wie gehabt bei den Tourdaten!

Firkin - Revox

VÖ: 18.05.15

Verfügbar: CD & Digitale EP

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://firkinband.com  & der Youtube-Kanal der Band

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

TENEMENT “PREDATORY HIGHLIGHTS”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

PUNK ROCK

Für Fans von: The Motors - Full Of Snakes - Junior Fiction

USA (WISCONSIN)

„Predatory Highlights“ ist der Titel des neuen Albums der Punkrocker TENEMENT. Von einer Ausnahme abgesehen (dem schrägen vom verstimmten Piano gespielten Auftakt) geht es während 79 Minuten fröhlich & laut zur Sache mit krachenden Gitarrenakkorden, der fürs Genre typischen Haudrauf-Mentalität und egal ob „Dull Joy“, „Feral Cat Tribe“ oder „Under The Storm Clouds“ – der brummende Bass von Jesse Ponkamo erinnert mich an den legendären Wände einreißenden Sound von „Grand Funk“s Tieftöner Mel Sacher,, die Gitarren von Amos Pitsch sind ultraverzerrt bis zum Anschlag aufgedreht und Drummer Eric Mayer pusht die Kameraden vorwärts mit simplen Hooks. Gibt’s den Ausdruck „Bubblegum-Hardcore-Sludge-Punk“ schon? Egal, TENEMENT haben ihn gerade erfunden. Die definitiven Highlights sind „Harvest Time“ und “Garden Of Secrecy”!

Tenement - Predatory Highlights

VÖ: 02.06.15

Verfügbar:  CD & Vinyl & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: https://tenement.bandcamp.com  &   http://tene-ment.tumblr.com

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEATHERFACE “RAZOR BLADES AND ASPIRIN”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

PUNK ROCK

Für Fans von: Motörhead - Sex Pistols - The Ramones - Exploited

ENGLAND

Wer auf Punk steht und nichts von LEATHERFACE gehört hat, sollte sich am besten schnell selbst verbuddeln. Stimmlich erinnert Chefsänger Frankie Stubbs an Lemmy von „Motörhead“, die Musik kracht wie die der „Pistols“ oder von „The Exploited“, thematisch geht’s ums Saufen, Vögeln und – natürlich auch um „Jedidah Sawyer“, den Betreiber einer texanischen Keller-Bastelstube. Die 3er Vinyl-Box beinhaltet die bei Roughneck Records veröffentlichten Alben „Fill Your Boots“ (1990), „Mush“ (1991) und „Minx“ (1993) - Käufer werden belohnt mit dem Download-Code für digitale Kopien nicht mehr verfügbarer Singles „Not Superstitious“, „I Want The Moon“ und „Smokey Joe, Do The Right Thing“ sowie auf EPs veröffentlichten Preziosen. Meine persofaves sind „Peasant In Paradise“ und ”I Don’t Want To Be The One To Say It”!

Leatherface - Razor Blades And Aspirin

VÖ: 18.04.15

Verfügbar:  3-Vinyl-Box

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://www.leatherface.biz & http://www.x1984x.com/shipyards/

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

YONATAN GAT “DIRECTOR”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

PSYCH PUNK

Für Fans von:  Buckethead - Snakefinger - James “Blood” Ulmer

USA (NEW YORK)

Was sie dem YONATAN GAT in seinen Kaffee getan haben, als er sich für die Aufnahmen zum zweiten Studio Solo Album „Director“ gestärkt hat, würde ich gerne mal wissen. Der Gitarrist, der erste musikalische Erfahrungen in der Garagen Rock Gruppe “Monotonix” gesammelt hat,  beginnt das finale „Tant Que Nem Tem“ mit akustisch gezupftem Bossa Nova, bevor er dann plötzlich die Chaostheorie über der verblüfften Zuhörerschaft ausschüttet. Wer den Musiker allerdings von Beginn an bis hierher begleitet hat, den kann nichts mehr aus der Ruhe bringen. Avantgarde Rock der gehobenen Art. Die Highlights der 29minütigen Tour De Clutter: “Gold Rush”, “Boxwood”, “Gibraltar” und vor allem “North To South”. Begleitet wurde der New Yorker vom brasilianischen Bassisten SERGIO SAYEG (hauptberuflich in der Band “Garotas Suecas”) und Schlagzeuger GAL  LAZER.

Yonatan Gat - Director sc

VÖ: 27.03.15

Verfügbar: CD & Vinyl & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://yonatangat.com/  &  https://soundcloud.com/yonatangat

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

STIFF LITTLE FINGERS “STILL KICKING”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

PUNK ROCK

Für Fans von: The Damned - The Undertones - The Clash

ENGLAND

Die STIFF LITTLE FINGERS waren Ende der 70er bis Mitte der 80er eine der beliebtesten Punk Rock Gruppen gewesen, 1983 kam es zur vorübergehenden Auflösung und 1987 zur Reunion, von der Urformation ist nur JAKE BURNS übrig geblieben, im letzten Jahr hatte es nach 10jähriger Pause wieder ein Studio Album gegeben („No Going Back“), hier auf „Still Kicking“ gibt es ein Konzert, das im Oktober 2004 im Club „The Ocean“ in Hackney (London), aufgezeichnet worden ist. Das Album kommt als CD+DVD Set mit jeweils 20 Songs, unter denen sich sämtliche Hits und bekannten Kracher der Band befinden, angefangen beim 1978er „Suspect Device“ über mein Lieblingsstück der Band („Nobody’s Hero“) bis hin zum aktuellen 2004er „Guitar And Drum“ – die Gruppe hatte Spass, das Publikum auch und ich beim Wiederhören mit den alten Schlagern ebenfalls.

Stiff Little Fingers - Still Kicking sc

VÖ: 06.02.15

Verfügbar:  CD+DVD  & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://slf.com  &  https://twitter.com/RigidDigits

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

THE KILL “KILL ... THEM ALL”  Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

HARDCORE PUNK

Für Fans von: Adrenalin OD - Agoraphobic Nosebleed - Scumguts

AUSTRALIEN

„Kill Them ... All“ – da war doch was ... ja, genau – fast identisch lautete der Titel des ersten bahnbrechenden „Metallica“-Albums aus dem Jahr 1984 – für mich immer noch eines der besten – wenn sogar nicht das Beste der Gruppe mit Knallern wie „Whiplash“ oder „Hit The Lights“ – hier auf dem nur 27minütigen 19-Track- Mini-Album von THE KILL geht es auch ganz schön zur Sache – niveauvoller Hardcore-Punk nach der „Knüppel-aus-dem-Sack“ Methode – die Stücke sind rabiat, schnell, kurz & heftig und kommen einem Schlag in die Fresse gleich – Highlights sind (klar bei dem Titel!) „Evil Dead“, „Full Body Bang“, „Public Execution“ und „Burn Craigieburn.burn“ (mit coolem „Public-Enemy-Sample) – in der Band spielen die Metzger „Jay Afterbirth“ (Drums), Nik Kennedy (Bass) und Labelgründer Rob Polzella (Gitarre, „Gesang“).

The Kill - Kill Them All

VÖ: 03.01.15

Verfügbar: CD & digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://blastasfuk.bandcamp.com/album/kill-them-all

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten  1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx