www.music-newsletter.de

Hier gibt es Rezensionen von Rock Alben, die im 3. Quartal 2009 erschienen sind. Hier stehen u. a. Infos zu den Alben ”Hideous And Perfect” von ANGELSPIT, “Soul On Ten” von ROBBEN FORD, “Out Standing In Their Field” von STEVE MORSE, “Americana 2” von ROCH VOISINE, “Bright Nights Dark Days” von CAVO, “Broken Side Of Time” von ALBERTA CROSS, “Black Gives Way To The Blue” von ALICE IN CHAINS, “Roll The Dice” von VICTIMS OF CIRCUMSTANCE, “Oozevoodoo” von THE SCARE, “Force Of Gravity” von SYLVAIN, “Leaving Wonderland” von MARCY PLAYGROUND und “Songs From Lonely Avenue” vom BRIAN SETZER ORCHESTRA.

Rock CDs 2009 - 3

Rock CDs Übersicht

Gesamtübersicht

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

CAPTAIN DUFF “SEASIDE CURSE”

Captain Duff - Seaside Curse 2009

1.  Motorwolf
2.  I’m Haunted
3.  Stoneface
4.  Witchdoctor
5.  From Coast To Coast
6.  Broken Hearts & Motorcycles
7.  Real Hardcore
8.  Longboat Funeral
9.  Time To Pay
10. Captain Duff

Besetzung:
Cpt. Dave, Dirty el Hons, Mr Obi Licks,
Seemanni, Tommy Hellfighter

Artwork: Christian Peters

HEAVY PUNK & ROLL

Für Fans von: Danzig – Motörhead – Ramones – Molly Hatchet

DEUTSCHLAND

Tatort Umsonst & Draussen Karlstadt. Sängerin SANDRA BULLFROG von der Band „Rick Tick Evil“ gibt mir den Tipp, eine Band namens CAPTAIN DUFF anzusehen. 2 Stunden später bin ich um eine Erfahrung reicher. „Molly Hatchet“ müssen ausgewandert sein aus den USA und haben „Lemmy“ von „Motörhead“ verpflichtet. So hört sich auch der erste Song des aktuellen Albums der Band an, das ich mir natürlich gleich mitgenommen habe. „Motorwolf“ donnert mit der Urgewalt texanischer-Zombie-Rocker. Musik, die Spass macht und infiziert. „I’m Haunted By A Fucking Bloody Ghost“ singt Captain Dave in der Bier-Party-Spass-Dröhnung „I’m Haunted“. 190 bpm – das Stück ist zurzeit der Oberfetisch in meiner rockigen DJ-Kiste.

Wer ist die Band? CAPTAIN DUFF kommen aus dem Würzburger Raum: Neben oben erwähntem Shouter Dave gibt es noch folgende Musiker: Seemanni ist der “Basstard”, Tommy Hellfighter spielt seine “Gallen Drums”, Mr. Obi Licks quält den “Guitarliquor”, und Dirty el Hons hat bestimmt früher in Cimmerien gelebt und bedient - wohl in Anlehnung an den Buccaneer Conan & weil er mit der Axt so fit ist wie der olle Barbar – die “Guitaneer”. „It’s A Story -It’s A Story - Must Be Told“ – Stoneface is coming for you all“ metzelt der Sänger in “Stoneface” und dann kommt er schon – der herrlich-bluesige Gitarrensolo. 10 Tracks gibt es auf dem Album “Seaside Curse” (Spielzeit leider nur: 33:28 Minuten), 2 davon stammen vom 2007er Demo „Herbipolitan Nightmare“

Weitere Highlights: Der Volle-Pulle-Rocker „From Coast To Coast“ (194 bpm), das schnellere (198 bpm) “Broken Hearts & Motorcylcles”, das selbst eine Gruppe wie „Motörhead“ zur Kindergartenband degradiert. Dieses Stück sollte beim bayerischen Innenministerium als Lehrstück für angehende Stagediver & Headbanger eingereicht werden. „We Want To Rock, We Want To Fuck, We Want So Suck Some Blood“ ist das Motto in „Real Hardcore“ – erinnert mich an die ersten Scheiben (Mitte der 80er Jahre) einer kalifornischen Band namens Beowülf (falls die noch jemand kennen sollte!)

Fazit: Awesome F***ing Bloody Punk’n’Roll! Absolute Mega-Rockparty-Scheibe! Eine CD, nach der sämtliche Motorbiker ihr Leben lang gesucht haben! Ab sofort bin ich Fan & inoffizielles Mitglied im Motorwolf-Club von CAPTAIN DUFF. „You R The One I Want“ hat er im gleichnamigen Stück gesungen – passt doch!

VÖ: 19.09.09

Verfügbar: CD

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: https://myspace.com/captainduff/music/songs

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

RADIOHEAD “AMNESIAC” (Collector’s Edition)  

ELECTRONIC ROCK

Für Fans von:  Underworld - U2  - Arcade Fire - The Verve

GROSSBRITANNIEN

Radiohead spielen elektronischen Rock - zum Teil der einschläfernden Art mit dahinplätschernden Songs, aber auch faszinierenden Rocksongs, die den Zuhörer in die mysteriöse Klangwelt hineintragen. Das clubtaugliche “I Might Be Wrong” fesselt und zieht hinein in den dichten Soundbrei, der umhüllt wird von Thom Yorke’s einlullenden Stimme, die an Bono Vox (“Knives Out”) und wiederum an Richard Ashcroft (“Hunting Bears”) erinnert. Aber das besondere an dieser Wiederveröffentlichung von 2001 ist die Bonus-CD mit 15 Beiträgen (B-Seiten, Live- Aufnahmen, Remixe), die von düster-schummrig bis psychedelisch sämtliche Stimmungen hervorrufen. Eine CD für Liebhaber der Band - warum mussten diese 8 Jahre warten, bis sie sich den vollen Radiohead-Kick geben durften?

Radiohead - Amnesiac

VÖ: 25. 08. 09

Verfügbar: 2CD- oder 1CD+1DVD-Edition

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://www.radiohead.com/deadairspace/

TOURDATEN

INFO: Obwohl sich Radiohead bereits im Jahre 1985 formiert hatten, dauert es rund ahct Jahre, bis sie 1993 ihre erste CD veröffentlichten. Sie sind eine der innovativsten Bands, die es derzeit gibt. Schubladendenken trifft so gut wie gar nicht zu, weil sie sich gekonnt durch sämtliche Genres bewegen, ohne sich irgendwo nieder zu lassen. Im Jahr 2007 konnten Interessenten und Freunde der Band das damalige neue Album “In Rainbows” von der Bandwebseite herunter laden und selbst bestimmen, was sie dafür bezahlen wollten. Die Belohnung dieser ungewöhnlichen Vermarktungsstrategie waren 3 Millionen verkaufte Exemplare und zwei gewonnene Grammys (bestes alternatives Rockalbum und beste Special Edition).

 

 

 

 

 

 

 

 

CHILDREN OF BODOM “SKELETONS IN THE CLOSET”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

HEAVY METAL

Für Fans von:  Kreator - Iced Earth - Stutterfly - In Flames

FINNLAND

CHILDREN OF BODOM sind bekannt, dass sie Songs von anderen Interpreten covern, aber CCR’s “Lookin’ Out My Back Door” in einer Heavy Metal Version mit keifendem Gesang und wildem Gethrashe? Hört sich eher wie eine Polka an, auch wenn unter Beweis gestellt wird, dass sogar die Saiten eines Banjos rasend schnell malträtiert werden können. Bei Songs wie “Somebody Put Something In My Drink” (von den Ramones),  “Silent Cream” (Slayer) oder “Aces High” (Iron Maiden) ist dann er angenehme Aha- Effekt grösser. Allerdings muss ich mich fragen, warum eine Cover-Version von “Mass Hypnosis” (Sepultura) oder ”Don’t Stop At The Top” (Scorpions) sein muss, wenn gerade diese Originale einzigartig waren und hier mit überflüssigen Keyboards vermüllt werden. Nett - aber überflüssig!

Children Of Bodom - Skeletons In The Closet

VÖ: 01. 09. 09

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://www.cobhc.com/  oder http://myspace.com/childrenofbodom

TOURDATEN

INFO: Cover-Versionen gibt es bereits, seit es Musik gibt. Die ersten, mit denen ich konfrontiert wurde, hörte ich den 60er Jahren. Damals war es in Mode, italienische Original-Versionen von Songs wie “Quando M’innamoro” in englischer Sprache zu interpretieren. Zahlreiche Bands oder Sänger (Engelbert, Tom Jones, Herman’s Hermits) landeten mit diesen Versionen Riesenhits. Sogar die Beatles waren beinflusst und benutzten italienische Lyrics im “Sunking” (Abbey Road/1969).  Zum Thema gibt es demnext an anderer Stelle mehr Informationen. Eine der umfangreichsten Datenbanken für Cover-Versionen (mit derzeit 342815 Einträgen ist diese hier: http://www.coverinfo.de/

 

 

 

 

 

 

 

 

ANGELSPIT “HIDEOUS AND PERFECT”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

INDUSTRIAL ELECTRO

Für Fans von:  Agapesis - Acid Drinkers - Bauhaus

AUSTRALIEN

Gnadenlose Elektro-Beats, vermischt mit schweren industriellen Attacken auf die Ohrmuschis - Markenzeichen der australischen Elektro-Industrial Band ANGELSPIT. Das fünfte Album ist wesentlich härter als der Vorgänger, quält die Nachbarn mit psychedelischen Knallbonbons, zerstörerischen Dancebeats (“Fuck The Revolution”), düsteren Rückwärtschleifen (“Making Money”), noisigem Electro-Core (“Sleep Now”) oder hardrockigem Technopop (“Channel Hell”), der sich anhört, als ob sich die B-52s zuviel vom guten Absinth eingepfiffen hätten. ANGELSPIT spielen Musik für junge Hörer, die keine Angst vor ohrenbetäubender Lautstärke haben und sich gerne der Herausforderung “Volumenregler rauf auf 10 und ab geht die Aggro-Post” stellen. Trommelfell anschallen und tanzen, tanzen und nochmals tanzen!

Angelspit - Hideous And Perfect

VÖ: 07. 09. 09

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://www.angelspit.net/  &  http://myspace.com/angelspitmusic

TOURDATEN

INFO: Angelspit sind eine australische elektro-industrial Band und haben sich 2004 formiert. Das Projekt wird hauptsächlich von den beiden Protagonisten Destroyx und Zoo G umgesetzt. Das erste Album erschien 2006, trug den Titel “Krankhaus” und vermischte Horror-, Gothic-, Punk und elektronische Musik , die Texte drehten sich um Drogen- und Arzneimittelmissbrauch oder Experimente, die von Ärzten an deren Patienten durchgeführt werden. Überregional haben sie zum ersten Male 2007 auf sich aufmerksam gemacht, nach einem längeren Berlin-Aufenthalt haben sie sich auch in Deutschland eine Fangemeinde in Insider-Kreisen erarbeitet. Das aktuelle Video heisst “Fuck The Revolution”: https://youtu.be/X29KhEw2k6E

 

 

 

 

 

 

 

 

HOUSE OF LORDS “CARTESIAN DREAMS”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

CLASSIC HEAVY ROCK

Für Fans von:  Audioslave - Dio - Blue Murder

USA

Mein Gott, was waren das noch für Zeiten, als die House Of Lords 1988 anno domine den Erdball mit ihrer ersten Platte erschütterten. Die Band um den Keyboarder mit dem unaussprechlichen Namen war zwar lange Zeit untergetaucht, hatte sich 2004 wieder reformiert und liefert jetzt plötzlich ein neues (ihr siebtes) bodenständiges Heavy Rock Album ab, als ob die Zeit vor 20 Jahren stehen geblieben ist. Die markante Stimme von James Christian ist immer noch Markenzeichen von klasse Songs wie “Born To Be Your Baby” oder “Desert Rain” und Leadgitarrist Jimi Bell liefert mit seiner Dean (Marke der Gitarre) einen sagenhaften Sound ab. Ich muss gestehen, es sind die besten House Of The Lords, die ich bisher gehört habe. Und auch ohne Doppel-Bassdrum gibt es genug harten Stoff zum Bangen. Hardrock-Ladies werden diese CD lieben!

House Of Lords - Cartesian Dreams

VÖ: 21. 07. 09

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://www.jameschristianmusic.com/home.html

TOURDATEN

INFO: House of Lords war das Baby des Keyboarders Gregg Giuffra gewesen, der die Band in den 80ern gegründet hatte. Für den Namen zeichnete Gene Simmons von Kiss verantwortlich, der damals in der Funktion des Managers tätig war. 1988 wurde das erste Album veröffentlicht und zwei Jahre später konnte man sogar einen TOP 10 Hit mit dem Song “Can’t Find My Way Home” verbuchen. Nach einigen Umbesetzungen und dem dritten Longplay kam 1994 das Aus für die Gruppe. Genau zehn Jahr später reformierte sich die Gruppe und spielt heute in der folgenden Besetzung: James Christian (vocals, keyboards), Jimi Bell (guitar), Matt McKenna und B. J. Zampa

 

 

 

 

 

 

 

 

THE BLACK CROWES “BEFORE THE FROST UNTIL THE FREEZE”

BLUES ROCK

Für Fans von:  Georgia Satellites - Joe Bonamassa

USA

Braucht die Welt noch eine weitere Platte der Black Crowes? Vor allem wenn es die dreizehnte dieser Band aus Atlanta ist. Das beste Beispiel ist “Been A Long Time”. Die Band aus Atlanta spielt nach wie vor erdigen Blues-Rock&Roll, vollgestopft mit Energie und Lebensfreude, die man dem Sextett um Sänger Chris Robinson immer noch anhört. Das neue Album wurde LIVE eingespielt im Club vom The-Band-Drummer Levon Holm. Knackige, verzerrte Gitarren - eine Orgel, die an vergangene Steppenwolf Zeiten erinnert, die warm sumpfig klingende Mundharmonika und Leadgitarren-Soli, wie man sie seit den alten Robin Trower- oder Frank Marino-Zeiten nicht mehr gehört hat. Das Publikum äussert sich begeistert und ich muss anschliessen, weil auch die folkrockigen Titel wie “Appaloosa” eine tolle Atmosphäre vermitteln.

The Black Crowes - Before The Frost

VÖ: 27. 08. 09

Verfügbar: CD - Digital - 2-Vinyl-LP

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: www.blackcrowes.com  und  der Shop:  www.liveblackcrowes.com

TOURDATEN

INFO: Gegründet wurden die Black Crowes bereits 1984 von den Brüdern Chris Robinson und Rick Robinson. Sechs Jahre später kam mit der Veröffentlichung des Debüt-Albums “Shake Your Moneymaker” gleich der weltweite Durchbruch.  Danach kam es zu verschiedenen personellen Wechseln innerhalb der Gruppe und immer dann, wenn die Presse vom Ende der Black Crowes berichtete, war plötzlich eine neue Platte in den Läden. Von der neuen CD gibt es unterschiedliche Versionen: Zum einen die CD, die einen Download-Code beinhaltet für eine eine weitere kostenfreie CD mit  9 Stücken, zum anderen gibt es eine Doppel-Vinyl-Langspielplatte, auf der es alle 20 Songs gibt. Sehr innovativ auch der Downloadshop, in dem es die Möglichkeit gibt, einzelne Konzertauftritte zu kaufen. Der komplette Auftritt vom 04.09.08 in der Londoner Brixton Academy (habe ich mir direkt auf die Festplatte geholt) kostet gerade mal 9,95 € als MP3 - da macht das Internet doch richtig Spass!

 

 

 

 

 

 

 

 

CAVO “BRIGHT NIGHTS DARK DAYS”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

ALTERNATIVE  ROCK

Für Fans von:   The Veer Union - Everything After

USA (MISSOURI)

CAVO wandeln auf den Spuren der Queens Of Stone Age, Union Square und Pearl Jam. Die Musik ist rockig melodiös (“Champagne” oder “Crash”), erfüllt zum Teil auch die Ansprüche, die heutzutage von Rockradiosendern gestellt werden. “Let It Go” oder “Ghost” sind dramaturgisch tolle Hitsongs mit ruhigeren Phasen und emotionalen Ausbrüchen in der Spitze, wenn’s zum Refrain kommt. Überhaupt legt die Gruppe mehr Wert auf durchdachte Songkonzepte als auf brachiale Prügeleien. “Blame” und “Over Again” eignen sich gut zum Einsatz in der Rock Disco. Wer zusätzlich einen heissen Feger sucht, um seiner Rockbraut tief in die Augen zu schauen, um danach mit ihr im Nirvana zu versinken, legt einfach “My Little Secret” auf. Klappt 100 Pro! Gutes zweites Album des Quartetts aus Missouri.

Cavo - Bright Nights Dark Days

VÖ: 11. 08. 09

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://www.cavomusic.com/ & https://myspace.com/cavomusic

TOURDATEN

INFO: Die Gruppe CAVO hat mir überhaupt nichts gesagt, aber beim Namen des Produzenten war ich wie elektrisiert. Der Super Gitarrist David Bendeth hat in den 80ern zwei klasse Rock Jazz-Fusion-Scheiben veröffentlicht, die leider “keine Sau” kennt und die ich auch nur durch Zufall beim Lesen des US-Magazins Guitar Player entdeckt hatte. Hat damals rund 3 Monate gedauert, bis ich beide LPs über den Importversand bekommen hatte. Das waren noch Zeiten!

 

 

 

 

 

 

 

 

JULIETTE LEWIS “TERRA INCOGNITA”  

ALTERNATIVE  ROCK

Für Fans von:   Yeah Yeah Yeahs  - Scarlett Johannson

USA (MISSOURI)

Die verrückteste Nudel der jüngeren Rockgeschichte hat wieder ein Süppchen gekocht. Doch dieses Mal spart Juliette Lewis an Salz und Pfeffer. Die altbekannte Ungezügeltheit ist gewollt, gestellt und bis ins Eff-Eff geplant - zudem scheint es, als ob  langsam die Songideen ausgehen. “Terra Incognita” ist Mainstream-Punk, “Noche Sin Fin” haarig ungeordnet, “Hard Lovin’ Woman” beginnt als Blues, in dem ihre Stimme in den Vordergrund gemischt wird, aber eine Janis wird sie nie werden. Produziert hat Omar Rodriguez-Lopez von Mars Volta, der einen routinierten, aber mittelmässigen Job ablieferte. Juliette fehlt die Band, die sie auf vergangenen Platten zur Höxtleistung getrieben hat. Den meisten Stücken geht zudem ab, was Juliette bis dahin auszeichnete: Spontanität, Leidenschaft und Power - sehr schade!

Juliette Lewis - Terra Incognita

VÖ: 31. 08. 09

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://juliettelewis.com

TOURDATEN

INFO: Begonnen hat es mit einem gesungenen Beitrag zum Film “Strange Days”, danach war sie infiziert vom Gedanken an die erfolgreiche Musik-Karriere. Die erste EP ”Like A Bolt Of Lightning” schlug ein wie der Blitz und war im Jahr 2004 DIE Indie-Rock Überraschung. Ich hatte sie damals in München LIVE gesehen und war begeistert von der Energie, mit der sie und ihre Band sich auf der Bühne präsentierten. Es folgten eine mittelmässige und eine gute CD, bis sie ihre Band vor rund einem Jahr aufs Abstellgleis fuhr und bekannt gab,  dass es demnext eine neue Gruppe “The New Romantiques” geben soll.

 

 

 

 

 

 

 

 

VICTIMS OF CIRCUMSTANCE “ROLL THE DICE”  

SKA PUNK

Für Fans von:   Mighty Mighty Bosstones - Reel Big Fish

USA (FLORIDA)

Auch in Florida gibt es noch ’ne Menge Punkbands, die noch nicht von Krokodilen aufgefressen worden sind. Die Victims Of Circumstance gehören dazu. Und weil sie so fröhlich sind über diesen Umstand, zelebrieren sie deftigen Ska mit Saxophone, Gitarren und Trompeten. Die CD riecht förmlich nach Sumpf, so frisch ist sie. Das erste Mal so richtig zündet „This Riot Used To Be A Party“. Ein Ska-Stück, bei dem der Offbeat exzessiv ausgelebt werden kann. Noch schneller fetzt „Jake“ – da muss ich direkt aufpassen, dass mir beim Mitzucken nicht meine Piercings wegfliegen. Es gibt aber auch  eine Menge Brecher, die irgendwo zwischen Ska und Punk pendeln: „Had Enough“ wexelt die Geschwindigkeiten wie der MSV die Fußballklassen. Richtig ab geht’s dann in „On My Way“ – man spürt, dass das Streetpunkblut noch in den Adern fliesst.

Victims Of Circumstance - Roll The Dice

VÖ: 25. 08. 09

Verfügbar: Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: https://myspace.com/victimsofcircumstance/music/songs

TOURDATEN

INFO: Fakt ist, wer nach dem Anhören von Songs wie „Tiny Sleeves“ noch schlechte Laune hat, muss sich zur Strafe in meinen Keller sperren lassen und alte Tageszeitungen sortieren. Die “Opfer der Umstände” sind Michael Smith, Glenn Stewart, Aaron Zylman, Jason Atheney und Lindsey Pittard. Es ist nach dem 2007er Debut “Do It Yourself” ihr zweites Album.  Nextes Faktotum ist, dass es “Roll The Dice” nur als digitalen Release gibt und nicht als physikalische CD-Veröffentlichung!

 

 

 

 

 

 

 

 

ROCH VOISINE “AMERICANA 2”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

COUNTRY-ROCK

Für Fans von:  Eagles - Kentucky Headhunters  - Blake Shelton

KANADA

Auch der US-Nachbar Kanada wird geschätzt für seine wirklich guten Country Acts. Die Gegend ist rauher, das Klima kälter, aber die Musik, den Roch Voisine aufs Parkett legt, ist überwiegend tanzbar und die Cover-Versionen, die er für “Americana 2” eingespielt hat, sorgen zusätzlich dafür, dass es dem Hörer warm um die Musik-Pumpe wird. “Take It Easy” von den Eagles wird zum Country Rocker, die Bob Dylan-Hymne “Don’t Think Twice It’s All Right” habe ich selten so gut gehört. “I’m Sorry” ist eine wundervolle Ballade, die - einmal für seine Angebete gespielt - diese hinweg fliessen lassen sollte. “Take Me Home Country Roads” bringt er in der Bluegrass-Variante und wie die Fiddle weint, müsste es jeden Moment beginnen, zu regnen. Einzig Neil Diamond’s “Song Sung Blue” ist ein krasser Ausrutscher, der irgendwie plump daher kommt.

Roch Voisine - Americana 2 sc

VÖ: 18. 08. 09

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://rochvoisine.com/

TOURDATEN

INFO: Vor einem Jahr kam “Americana”, die erste auf den Markt. Roch Voisine präsentierte Klassiker der Pop-Geschichte im rockrootsigen Country-Frack. Und was erfolgreich lief, muss wiederholt werden. Auf seiner neuen Cover-CD tummeln sich neben den oben erwähnten Eagles- und Bob Dylan-Covers  auch “Heart Of Gold”, “Johnny B. Goode” und “Pretty Woman” in gar nicht mal so schlechten Versionen, die Frage ist halt, ob die Welt diese Cover-Versionen überhaupt nötig hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

THE SCARE “OOZEVOODOO”  

INDIE ROCK CORE

Für Fans von:  Die! Die! Die!  - The B-52s

AUSTRALIEN

Die australische Band The Scare zeigt sich beeinflusst von den wavigen B-52s, spielt aber knallharten Rock, in den sie Posthardcore- und Sleaze-Elemente reinpacken und als ob das nicht reicht, verstecken sie sogar noch abgefahrene Pere-Ubu-Klangmodule in ihren Songs wie im herrlich abgedrehten “She Can’t Say No”. Es macht Spass, Sänger Kiss Reid zu zu hören, durch ihn erfahren Songs wie “No Money” oder “I’m Desperate” besondere Intensität. Aber die Spielzeit ist leider recht kurz mit gerade mal 30 Minuten und zwischendrin gibt es Stücke, die beim ersten Hören nicht richtig den Funken der Begeisterung auslösen können. Der letzte und zehnte Track “Cry” entschädigt dann wieder etwas. Hier borgt man sich die Basis-Rhythmus-Struktur des Rolling Stones-Hits “Miss You”, dreht aber die Temposchleife natürlich etwas höher.

The Scare - Oozevoodoo sc

VÖ: 05.09.09

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: Keine Webseite mehr, die Gruppe hat sich 2010 offiziell aufgelöst

TOURDATEN

INFO: The Scare haben sich 2003 im australischen Queensland formiert, das neue Album “Oozevoodoo” ist ihre zweite Veröffentlichung. Das Cover wurde von einem Freund der Band, der selbst als Songwriter mit eigener Band tätig ist,  designed und gestaltet. Eine aktuelle Meldung vom Oktober 2010 besagt, dass sich die Gruppe inzwischen aufgelöst hat. Schlagzeuger Sam Pearton hat die Musik an den Nagel gehängt und ist als Merchandiser für Sportler aktiv, Gitarrist Brock Alexander Fitzgerald  war einige Zeit tätig für die ehemalige “Transvision Vamp” Sängerin Wendy Jame. Jetzt spielt er gemeinsam mit dem zur Bassgitarre übergewechselten Gitarristen Wade Keighran in der Aussie Prog Band “Wolf & Cub!.

 

 

 

 

 

 

 

 

ALICE IN CHAINS “BLACK GIVES WAY TO BLUE”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

HEAVY ROCK

Für Fans von:  King’s X - Blue Öyster Cult

USA

”All Secrets Known” beginnt mit wuchtigem Grunge-Rock, aber stelle komme ich während der 4 Minuten fest, dass mich diese Musik, auf die der kernige Männer-Satzgesang der frühen 90er Jahre gesetzt wurde, nicht richtig mitreisst. “Check My Brain” hat den besseren Riff, es hört sich aber  an, als ob die Beach Boys zur Musik von Audioslave singen. Das 7minütige Highlight auf der CD ist “A Looking In View”, aber auch hier fehlt die Essenz, die so wichtig ist meiner Meinung nach im Genre Heavy Rock oder Metal: Ein ordentliches Leadgitarrensolo. Dem neuen Leadsänger William DuVall sind die Schuhe des 2002 verschiedenen Layne Stayley viel zu gross. “When The Sun Rose Again” verstrahlt nette Lagerfeuer-Romantik, ”Private Hell” hört sich zudem an wie die Reinkarnation von Blue Öyster Cult. Routiniert produziert, aber ohne den leidenschaftlichen Kick!

Alice In Chains - Black Gives Way To Blue

VÖ: 25. 09. 09

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://aliceinchains.warnermusic.com/

TOURDATEN

 

 

 

 

 

 

 

 

BRIAN SETZER ORCHESTRA “SONGS FROM LONELY AVENUE” 

ROCKABILLY

Für Fans von:  Stray Cats - Brian Setzer - Chet Atkins

USA (OHIO)

Mit zwei Jahren Verspätung fährt der Zug ein in den Bahnhof. Einsteigen, die Türen schliessen und los geht’s mit dem “Trouble Train”. Der Kontrabassist pumpt die Saiten auf wie eine Dampflok ihre Puffer. Und Käptn Setzer beschleunigt nach 2 Minuten  und legt los mit dem ersten Speed-A-Billy-Leadgitarren-Solo, dass die Bläser Mühe haben, zu folgen. Der “Dead Man Incorporated” fährt rückwärts in alte Stray-Cats-Zeiten.  Die Platte ist vielseitig, bedient die unterschiedlichsten Stilrichtungen zwischen Boogaloo  und astreinem Rock’n’Gypsy’Roll (“Gimme Some Rhythm Daddy”). Tolles Highlight ist die Swing Ballade “Lonely Avenue”, mit der Brian all den Kralls & Jones’s zeigt, wie einfach und doch grossartig Vokal-Jazz interpretiert werden kann. Und zur Belohnung für meine warmen Worte gibt es danach den rosaraten Panther-Rockaboogie

Brian Setzer Orchestra - Songs From Lonely Avenue

VÖ: 25.09.09

Verfügbar: Single-CD - 4-LP-Vinyl-Set

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite: http://briansetzer.com/

TOURDATEN

 

 

 

 

 

 

 

 

SYLVAN “FORCE OF GRAVITY”  

PROG ROCK

Für Fans von:  King Crimson - Dream Theater - Blue Floyd

DEUTSCHLAND

Spätestens beim zweiten Stück, dem krachenden „Follow Me“, denke ich „Mensch, nach solch einem Rock-Sänger würde sich jede Band die Finger lecken - Marco Glühmann versteht es - passend zum Genre - mühelos zwischen dramaturgischer Theatralik und Urgewalt zu wechseln und schlägt in der folgenden Rockballade „Isle In Me“ wieder sanfte und softe Klänge an. Jan Peterson glänzt mit wunderschönem Leadgitarren-Solo. Weitere Highlights sind das melancholische “Turn Of The Tide”, der Rocker “King Porn” und  “Midnight Sun”. Hier freue ich mich über den Beitrag der Sängerin Miriam Schell, die mich  umhaut mit ihrer Intensität und die sich bereits auf dem Vorgänger von Sylvan verewigt hat. Das beste kommt am Ende der CD: In der 15minütigen Artrock Hymne “Vapour Trail” ist alles drin vom rockigen Ausbruch bis zum spacigen Klanggebilde - einfach erste Sahne!

Sylvan - Force Of Gravity

VÖ: 25.09.09

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: www.sylvan.de  & Miriam Schell: https://myspace.com/mimischell/music/songs

TOURDATEN

INFO: Die beiden Keyboarder Matthias Harder und Volker Söhl hatten den Vorgänger von Sylvan bereits 1990 ins Leben gerufen. Als der jetzige Sänger Marco Glühmann fünf Jahre später ins Artrock-Boot sprang, war der Weg nach oben nicht mehr auf zuhalten. Als “Chameleon” erspielten sie sich zunäxt ein Standing und einen immer grösser werdenden Bekanntheitsgrad, bevor sich die Progrocker aus Hamburg 1997 auf den Namen Sylvan einigten. Nimmt man die zwei 2008 erschienenen Live-DVDs und CDs hinzu, ist “Force Of Gravity” das neunte Album des Quintetts.

 

 

 

 

 

 

 

 

MARCY PLAYGROUND  “LEAVING WONDERLAND IN A FIT OF RAGE”

ALTERNATIVE ROCK

Für Fans von:  Nirvana - Pixies - Dinosaur Jr.

USA (NEW YORK)

John Wozniak war ziemlich fleissig, hatte Songs komponiert für sein zweites Solo-Album, aber dann verlor er den roten Faden, bekam Hilfe seiner üblichen Mitstreiter und siehe da, plötzlich wurde die geplante Veröffentlichung als vierte CD von Marcy Playground auf den Markt gebracht. Die Band startete offiziell 1997, hatte auch gleich mit “Sex And Candy” den ersten überregionalen Hit, fiel aber nie durch übermässiges Touren auf und kam daher auch nie über den Kaltstatus hinaus. Die neue CD “Leaving Wonderland ... “ setzt an früheren Geschichten an, alternativer Rock gepaart mit Roots-, Folk- und poppigen Elementen. Die markante Stimme des Sängers führt von einem Highlight ins Andere:  Das quicklebendige “Star Baby”, das post-grungige “Emperor” oder die Americana-Ballade “Thank You”.

Marcy Playground - Leaving Wonderland

VÖ: 07. 07. 09

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Offizielle Site existiert nicht mehr: https://de.wikipedia.org/wiki/Marcy_Playground

TOURDATEN

INFO: Chef der Gruppe ist John Wozniak, der die Band gegründet hatte, seine Mitstreiter sind zurzeit Bassist Dylan Keefe und Drummer Shlomie Lavie, der auch bei der jüngsten Tour aushalf. MARCY PLAYGROUND scheinen ein Problem mit Schlagzeugern zu haben, Dan Rieser und Gonzalo Martinez haben die Band im Streit verlassen.  Pate für den Namen stand übrigens der Spielplatz der Marcy Open Grundschule, in der sich John Wozniak das Rüstzeug für seine Karriere holte.

12 Songs gibt es auf der CD,  iTunes-Downloader können  in den Genuss eines dreizehnten Tracks kommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

ROBBEN FORD “SOUL ON TEN”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

ROCK-FUSION

Für Fans von:  Jeff Beck - Frank Gambale - David Bendeth

USA (KALIFORNIEN)

Ein harter wahwah-getränkter Stakkato-Riff beginnt “Supernatural”, um nach der ersten Strophe in einem zündenden “hendrix”-igen Gitarrensolo aufzugehen. Das instrumentale “Indianola” und “There’ll Never Be Another You” bieten gewohnte Kost für Fans des US Gitarristen. Interessant wird es, wenn sich Robben über die Klassiker “Spoonful” (Willie Dixon) und “Set A Date” (Elmore James) her macht. Im Dixon-Song swingen die vier Musiker hervorragend und erschaffen mit diesem Cover-Erlebnis der besonderen Art ein völlig neues 6minütiges Löffelgefühl. Spitze, was Neal Evans hier an seiner B3 zaubert. Im Solo von Robben fühlt man sich an die 80er Jahre und deren ausladende Song-Eskapaden im Stile der Atlanta Rhythm Section erinnert. Zwei neue Studio-Stücke gibt es auch: “Don’t Worry About Me” wirkt unausgegoren, “Thoughtless” ist ganz nett geworden.

Robben Ford - Soul On Ten

VÖ: 11.08.09

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://robbenford.com/

TOURDATEN

INFO: Die Robben Ford Band hat acht der zehn Stücke des Albums im April 2009 Live eingespielt. Die zwei im Studio aufgenommenen “Don’t Worry About Me” und “Thoughtless” sind wie der Live-Track “Earthquake” neue Kompositionen, die bisher unveröffentlicht waren. Die Musiker der Band sind: Robben Ford (g, voc), Toss Panos (dr), Travis Carlton (bg) und Neal Evans (keyboards).  Im Januar 2010 gibt es eine neue Studio-CD mit Mike Landau und Jimmy Haslip.

 

 

 

 

 

 

 

 

STEVE MORSE  “OUT STANDING IN THEIR FIELD”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

PROG ROCK

Für Fans von:  Jeff Beck - Frank Gambale - David Bendeth

USA (OHIO)

Endlich. Eine Solo-Platte vom Meister. Und nach genau 1 Minute und 19 Sekunden gibt es den ersten chromatischen Lauf quer über alle Saiten - “Name Dropping” heisst der erste instrumentale Power-Rock-Song auf der 9-Track-CD. Steve Morse, so wie wir ihn kennen und hören wollen. Dave LaRue, sein musikalischer Begleiter seit 20 Jahren, darf auch gleich zeigen, was er auf dem Bass drauf hat und Van Romaine ist sowieso über alle Zweifel erhaben. “Brink On The Edge” ist ein typisches Dregs-Highlight - irre - als ob die Zeit stehen geblieben ist - nur die Zeiten sind - soundmässig gesehen - ein kleines bisschen heavymetallischer geworden. Hat abgefärbt, seine Deep Popl-Zeit. In den restlichen Stücken gibt es eine Menge Breaks, zahlreiche Soli (auch vom Bassisten) und natürlich den üblichen genialen Country-Rock-Progger (“John Deere Letter”)

Steve Morse - Out Standing In Their Field

VÖ: 25.09.09

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://www.stevemorse.com/ und “Big Dave”: http://www.davelarue.com/

TOURDATEN

INFO: 1977 ging ein gitarristischer Stern am Himmel auf und der hiess Steve Morse. Seitdem wurde der junge Mann mehrere Male als weltbester Gitarrist (beim Guitar Player Magazine in den Rubriken “Overall Guitarist, Rock-, Jazz- Fusion usw. Guitarist”) bestätigt. Nach etlichen Klasse Platten ist er nach einem kurzen Stop bei der Progrock-Gruppe Kansas 1996 bei Deep Purple eingestiegen und hat den Sound der Classic Rocker wesentlich modernisiert - heute steht der 55jährige mit seinen Brüdern im Geiste (Steve Vai, Satriani, Allan Holdsworth, Mike Stern, Frank Gambale) auf der höchsten Maestro-Stufe.  Von seinen Solo-Alben oder den Werken mit der Jazzrock-Fusion-Band Dixie Dregs sind sämtliche Platten ohne Einschränkung sehr empfehlenswert und höxt unterhaltsam.

 

 

 

 

 

 

 

 

ALBERTA CROSS “BROKEN SIDE OF TIME”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

HEAVY  ROCK

Für Fans von:  Lynyrd Skynyrd - Kings Of Leon

USA (NEW YORK)

Wer sich je gewünscht hatte, den Songwriter Neil Young mal als Hardrocker erleben zu dürfen, darf sich jetzt voll Begeisterung auf die Band ALBERTA CROSS stürzen. Sänger Petter Ericson Stakee klingt im “Song Three Blues” genauso herrlich emotional wie sein  Vorbild. Das Talent fürs Singen und Schreiben hat er sich in jungen Jahren angeeignet, als er sich bei den Auftritten seines Vaters (ebenfalls Sänger & Songwriter) motivierte, es diesem irgendwann gleich zu tun. Als ich ihn das erste Mal hörte, habe ich zunäxt gedacht, die Stimme einer Frau zu hören. Auch im harten “ATX” gibt es Stakkato Gitarren-Riffs, aber die drückende hallverkleisterte Soundwand wird jederzeit von Stakee’s klagenden Stimme dominiert. Er verleiht dem Mix aus Emo-Metal und Alternative Blues Rock das Prädikat Herausragend! TOP-CD!

Alberta Cross - Broken Side Of Time

VÖ: 22. 09. 09

Verfügbar: CD & Vinyl-LP & MP3-Download

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://www.albertacross.net/  & http://myspace.com/albertacross

TOURDATEN

INFO:  Die Band ALBERTA CROSS hat sich binnen kürzester Zeit eine Riesenfangemeinde erspielt. Als sie im kalifornischen Santa Barbara auftraten, war die Location restlich ausverkauft und einige Fans, die trotzdem ein Ticket erworben hatte,  wurden von der örtlichen Polizei hinaus begleitet. Die Band erklärte sich spontan bereit, einen weiteren Gig auf eigene Kosten durch zu führen, damit so viel Musikliebhaber wie möglich in der Genuss kamen, die Musik der Truppe zu hören.

 

 

 

 

 

 

 

 

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten  1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx