www.music-newsletter.de

Hier sind interessante deutschsprachige CDs, die im Jahr 2016 veröffentlicht worden sind. Hier stehen Infos zu den deutschsprachigen Alben “Endlich” von GLEIS 8, “Mr. Lee” von REINHARD MEY, “Yeah” von VIECH aus Österreich, “Engtanz” von BOSSE, “Die Reise zum Mittelmass der Erde” von der ALEX MOFA GANG, “Tiergarten” von der TERRORGRUPE, “Quid Pro Quo” von IN EXTREMO, “Du willst es doch auch” von NACHTHIMMEL und “Mauern” von CHRISTIAN FALK. Wenn Du auf den Pfeil neben dem Titel klickst, kommst Du zurück zur Übersicht mit allen deutschsprachigen CDs!

Deutsche CDs 2016

Deutsche CDs

Neue Deutsche CDs

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

HÖHNER “ALLES OP ANFANG”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Höhner -  Alles Op Anfang mc

01.  Anfang
02.  Kumm loss mer danze
03.  Dat Klingk noh Kölle
04.  Fröher oder späder
05.  Heimweh
06.  Julia
07.  Stille Helde’
08.  Normat mit
09.  Alles nur jeloge
10.  Wie is dä Wääch?
11.  Frog mich jrad nit
12.  Tattoo
13.  Wer is da Typ?
14.  Rund ist der Ball
15.  Alles op Anfang

KÖLSCH ROCK

Für Fans von: BAP - Wolf Maahn - Rabaue -  Heiter bis wolkig

DEUTSCHLAND

Nanu, bin ich etwa im falschen Film gelandet oder habe ich gar eine ganz andere CD im Player liegen? Afrikanische Trommelklänge im „Anfang“, doch dann bestätigt mich der Dialekt – der kölsche – dass es sich hierbei doch um das neue Album „Alles op Anfang“ von der Band HÖHNER aus Deutschland handelt. Diese “Art von Musik” war bisher eigentlich  nie mein Fall gewesen, bis ich dann eines besseren belehrt worden bin, weil ich für eine Geburtstagsfeier eines feierwütigen Kölner Landsmannes in Hirschberg eine Buchung als DJ bekommen und auch angenommen habe. Daraufhin habe ich mir dann als vorbereitende Maßnahme den ganzen ollen „Bap“-Kram noch mal gegeben, die „Zeltinger“-Geschichten angehört und darüber hinaus in diesem Rahmen noch weitere tolle Kölner Bands wie die „Räuber“ (siehe auch unten!) entdeckt. Mit der Musik der HÖHNER bin ich schon lange vorher von meiner besseren Hälfte genervt worden und so schliesst sich der Kreis mit diesem Promo-Album. Wie das Leben einem doch so manchmal mitspielt, ha ha!

Ejal, es gibt ein Standard Album mit 15 Tracks, mir liegt die Deluxe Edition mit 21 Songs vor, mittlerweile schaukel ich feste mit zum partyträchtigen Pop-Reggae „Dat klingk noh Kölle“ und genau so wie ich nach dem Hören der “Greatest Hits” von „Bap“ feststellen musste, dass da eine richtig gute Rock Band am Werkeln ist, revidiere ich auch hier mein anfängliches gedankliches Statement, dass die HÖHNER ja eigentlich gar keine reine Fetenhits-Combo, sondern eine richtig gute ernstzunehmende Musikgruppe sind, die hervorrange Musik spielt. Der Mix aus Pop, Rock, Reggae & Ohrwurm-Party gefällt mir gut.

Zwei der Ur-Mitglieder haben die Band unlängst verlassen (Micki Schläger, Keyboards und Wolf Simon, Schlagzeug kamen für Peteer Werner und Janus Fröhlich) und deshalb hat die Gruppe laut Label-Info mit der neuen Besetzung „Alles op anfang“ gestellt und überzeugt weiter mit dem bluesrockigen „Fröher oder später“, in dem es sogar eine gute Blues Mundharmonika zu hören gibt. “Normal nit” ist groovender Southern-Deitsch-Rock, “Alles nur jeloge” ist ein Ohrwurm-Hammer, dessen Refrain ich bereits beim ersten Hörgang mitsumme, melancholischen Chanson-Pop gibt es in “Frog mich jrad nit” und - ja gut - die Schlager-Disco-Fox-Fetenschiene wird auch bedient mit dem “Tattoo” und - gehört sich halt mal so, wenn man aus der Stadt des Geißbocks Hennes kommt - dem bluesigen Fussballschlager “Rund ist der Ball”. “Wer is dä Typ?” stellt den walisischen Gitarristen JOHN PARSONS und einen seiner starken Gitarrensoli in den Vordergrund, die alternativen Versionen von “Dat Klingk noh Kölle” und “Kumm loss mer danze” (beide Deluxe Edition) sind noch eine kleine Spur fetziger und tanzbarer als die Originale, “Julia” gibt es noch als “Piano Version” und nach dem turbo-folkigen “Ich han jo dich” ist das rauschende Finale dem ruhigen Knallbonbon “Peng” vorbehalten.

FAZIT: Überraschend jotes Kölsch-Pop-Rock-Album, das mindestens genau so jot iss wie’ne janze Kiste Gaffel schmeckt, am besten kütt natörlich wenn man allebeids jepötts! Proß metenander!

VÖ: 08.01.16

Verfügbar: CD & Deluxe CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web:  http://hoehner.com/  &  https://twitter.com/hoehnertalk & https://youtu.be/_SvOFbUd3yM

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

 

 

 

GLEIS 8 “ENDLICH”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Gleis 8 - Endlich

TITELVERZEICHNIS:

01.  Alles auf Anfang
02.  Du bebst
03.  Trotzdem    VIDEO
04.  Herz aus
05.  Dunkelrot
06.  Vorbei
07.  Kein Zuhaus
08.  Du lachst mich aus
09.  Engel
10.  Wach auf
11.  Schreien
12.  Lied zum Schluss

Label: Island Records

ALTERNATIVE POP

Für Fans von: Rosenstolz - Annett Louisan - Ich + Ich - Klee

DEUTSCHLAND

„Alles Auf Anfang“, alles auf Null, alles auf Neu, alles auf Grün setzen GLEIS 8 am Anfang des neuen und zweiten Studio Albums „Endlich“. 2014 gab es nach dem guten 2013er Debüt Album „Bleibt das immer so“ mit dem Tod des Saxophonisten und Bandmembers Lorenz Allacher einen personellen Rückschlag für die 2012 von der ehemaligen „Rosenstolz“-Sängerin Andrea Neuenhofen gegründeten Band. Der im September veröffentlichten Single „Vorbei“ folgten die Songs „Trotzdem“ und die starke “Rammstein”-Cover Version„Engel“ sowie das eher langweilige „Dunkelrot“, jetzt liegt das komplette Album vor mit insgesamt 12 Songs, die Deluxe Edition bringt es auf 20. Das Trio spielt gute deutschsprachige Pop Musik mit starken nachdenklich machenden Texten und musikalisch bleiben eigentlich auch keine Wünsche übrig. Meine Lieblinge nach dem ersten Durchgang: Der Auftakt “Alles auf Anfang”, der melancholisch und ruhig beginnt und ab Minute 01:37 Tempo aufnimmt, das kuschelromantische „Herz aus“, die Liebeskummerhymne „Vorbei“, in der die Sängerin „Trümmer und Geröll“ einer verflossenen Beziehung wegräumt und Freiheitspläne schmiedet sowie der „ich-breite-die-arme-aus-und-möchte-dazu-fliegen“-Hammer „Schreien“. Und AnNa R. (der Künstlername der Chefin) schreit aber nicht, sie singt einfach supertoll! Von der limitierten Deluxe Edition gefallen mir sehr gut: Das tolle Duett „Lass mal probiern“, das ebenfalls superb gesungene „Lass mich“ und die piano-balladeske ¾-Takt-Version von „Vorbei“. Die acht (akustischen) Songs der erweiterten Album Version unterstreichen vor allem die gefühlvolle Seite der Band.

FAZIT: Tolle deutschsprachige Pop Musik und weil sich das Ganze ausseerdem wohltuend vom “Rosenstolz”-Electro-Synth-Pop der vorigen Gruppe von Sängerin  AnNa R. abhebt, gefällt mir die Musik von GLEIS 8 wesentlich besser. Wer die Band einmal Live sehen möchte, ab Mitte April gibt es Termine in 13 deutschen Locations (u. a. Frankfurt, Wolfsburg, Zwickau, Erfurt und Mannheim).

VÖ: 12.02.16

Verfügbar: CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web:  http://www.gleis8.net/  &  http://www.universal-music.de/gleis-8/home

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

REINHARD MEY “MR. LEE”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page   (sb)

Reinhard Mey - Mr Lee

TRACKLISTING:

01.  So viele Sommer
02.  Im Goldenen Hahn
03.  Dr. Brand
04.  Herr Fellmann, Bonsai und ich
05.  Lucky Laschinski
06.  Mr. Lee    VIDEO
07.  Wenn’s Wackersteine auf dich regnet
08.  Wenn Hannah lacht
09.  Hörst du, wie die Gläser klingen
10.  Wenningstedt Mitte
11.  Heimweh nach Berlin
12.  Im Haus am Meer
13.  So lange schon
14.  Zeit zu leben
15.  Lavender’s Blue

LIEDERMACHER

Für Fans von:  Ludwig Hirsch - Konstantin Wecker - Hannes Wader

DEUTSCHLAND

 Die Legende lebt. REINHARD MEY schwebt zwar nicht mehr sorgenfrei über den Wolken, aber er verfügt immer noch über die schmusige, weiche Stimme, die seine Fans schon seit knapp 5 Dekaden begeistert. “Mr. Lee” ist das neue Studio Album des Songwriters. Ob sich der Liedermacher von der TV-Serie “Game Of Thrones” und dem Spruch “Der Winter naht” inspirieren hat lassen bei seinem wehmütigen Song “So viele Sommer”? <so viele sommer mit dir verbracht - mit dir geliebt und geweint und gelacht - lass uns den sommertag heut glücklich leben - wieviele sommer mag es noch geben> singt er im gefühlvollen balladesken Auftakt. Er kehrt ein im “Golden Hahn” und besinnt sich vergangener Stunden. Feines mediterranes Ambiente mit zarten Mandolinen (gespielt von Jeanmarie Peschiutta) und akustischem Fingerpicking! Eine kostenlose Lateinstunde gibt es in der Hommage an den Lehrer “Dr. Brand”. Humorvoll besingt er einen sich mit einem Rolator fortbewegenden Senioren, der sich aus dem Pflegeheim Waldesruh verflüchtigt hat. “Herr Fellmann, (der Dackel) Bonsai und ich” sorgen dafür, dass der Ausreisser wieder seinen Weg zurück findet. Niveauvolle Songwriter-Kunst, die zeigt, dass es nicht altersabhängig ist, ob man gute Songs schreibt. Zauberhaft auch das romantisch melancholische Country-Folk-Arrangement!

Weitere Anspieltipps: “Lucky Laschinski” ist ein Lied über ein eigenwilliges und doch liebenswertes  Katzenviech, der Kuschel-Folkie “Wenn Hannah lacht” ein nachbarlicher belustigter Blick über die angrenzende Gartenhecke, “Heimweh nach Berlin” der sehnsuchtsvolle Rückblick auf nostalgische Begebenheiten, “Im Haus am Meer” spielt der dänische Violinist  Hal Parfitt-Murray ein wundervolles Geigensolo. Der deutsche Gitarrist Micha Brandt steuert genial passende Country-Licks bei in der hauchzarten Gänsehautballade “Zeit zu leben”, Tochter Viktoria-Luise Mey sorgt gleichzeitig für superfeine Backing Vocals, während sie in “Lavender’s Blue”, der deutschen Version eines englischen Wiegenleides mit ihrem Daddy im Duett singt.

FAZIT: 2017 wird es 50 Jahre her sein, dass der Berliner Liedermacher REINHARD MEY sein  Debüt Album “Ich wollte wie Orpheus singen” veröffentlicht hat. Im Alter von 73 Jahren schwebt der Songwriter immer noch “über den Wolken” und hat jetzt mit “Mr. Lee” eines der schönsten Alben seiner Karriere aufgenommen. Begleitet wurde er von einer exzellenten internationalen Mannschaft wie dem englischen Fingerstyle Gitarristen Ian Melrose und dem niederländischen Bassisten Antoine Pütz.

VÖ: 06.05.16

Verfügbar: CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web:  http://www.reinhard-mey.de/https://youtu.be/qIyooC5-7sg (Videoclip “Mr. Lee”)

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

WIRFÜRWEN “BREMS DAS KARUSSELL”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Wirfürwen - Brems das Karussell

TITELVERZEICHNIS:

01.  Sexy Falten
02.  Gute Zeit      VIDEO
03.  Werd Dich nicht los
04.  Einmal mehr
05.  Lieben uns still
06.  Steig ein
07.  Alltagstreue
08.  Katharina
09.  Spielerei
10.  Ja Klar    VIDEO
11.  Bleib wach
12.  Mensch

Label: Timezone Records
Web: www.timezone-records.com

INDIE POP ROCK

Für Fans von:  Sportfreunde Stiller - Wir sind Helden - Madsen

DEUTSCHLAND

Die guten alten Zeiten werden immer dann hervorgeholt, wenn ältere Semester ihren Nachfahren (oft auch Enkel genannt) von vergangenen Tagen erzählen, als alles besser und schöner gewesen sei. Über die „Gute Zeit“ singen auch WIRFÜRWEN und man freut sich, dass das alte (von der Tonträgerindustrie im letzten Jahrhundert verbannte) staubige Tapedeck (*) in einer Ecke mitsamt den <fetten alten Tracks> wieder entdeckt wird. Ein brillanter Song mit viel Ohrwurmpotential! Die Band aus Bremen singt sich humorvoll augenzwinkernd und mit dem Zeigefinger mahnend durch 12 unterhaltsame deutschsprachig gesungenen Alternative Indie Rock Songs. Sie singen über die Casting Shows des Lebens, die Lust auf einen Arbeitsplatz in „Einmal mehr“ sowie über das Verhältnis zwischen Punkrock und „Gema“ („Sexy Falten“) und die gelangweilten und teilnahmslos an der Bar herumhängenden Plattenchefs bekommen auch ihre Breitseite ab.

Musikalisch gibt es eine muntere Mischung von der gefühlsduseligen Country-Rock- („Lieben uns still“ mit toll gespielter Mundharmonika) und folkrockigen („Bleib wach“) Ballade bis zu knackigen treibenden Gitarren Rock Grooves. Die Band spielt laut Info schon seit ewigen Zeiten zusammen und genau dieser Bandcharakter schimmert gut durch in den 12 Liedern, die allesamt von Uli Wortmann produziert worden sind. Der frühere Drummer der „Kleinstadthelden“ hat bereits für andere Bands (u. a. „Love In Stereo“ und „2 Times Wasted“) erstklassige Arbeit abgeliefert. Weitere Highlights sind das hitverdächtige “Alltagstreue”, “Katharina” und “Ja klar”.

WIRFÜRWEN sind Daniel Hohorst (Gesang, Gitarrist, Mundharmonika), Jörg Niedderer (Bass, Piano), Toren Abt (Gitarre) und Dennis Bokelmann (Schlagzeug). Im 16seitigen liebevoll gestalteten Booklet gibt es neben allen Texten auch Bilder von alten Gerätschaften wie einem beleuchteten Globus (war einer der Renner unterm Weihnachtsbaum in den 80er Jahren, einer antiken MusiCassette (*), einem manuell bewegbaren Einkaufswagen (ein Hinweis auf die Zukunft, in der es nur noch online-Käufe gibt?) und einem in den letzten Jahren wieder schwer in Mode gekommenen Plattenspieler. Wer die Band im März Live verpasst hat, am 23. April spielt das Quartett in der Hamburger Cocktail-Bar “Freundlich & Kompetent” und am 08. Juli beim “Rock For Animal Rights” in Sandstedt.

INFO: (*) Für die ganz Jungen unter Euch: Unter einem “Tapedeck” versteht man einen Cassettenrekorder, der den irgendwo noch manchmal in irgendwelchen Schmuddelecken herumliegenden MusiCassetten das Abspielen ermöglich hat. Diese Geräte gab es in den unterschiedlichsten Formaten, in jüngeren Jahren auch als Kombigerät, das Cassetten und CDs spielte und es dazu ermöglicht, einen der Mainstream-Radiosender zu empfangen. Preislich gab es ebenfalls große Unterschiede, für ein Tapedeck musste man - je nach Anspruch -  von 100 DM (das war die Währung vor dem Euro) bis zu 1500 Deutschmark hinlegen.

VÖ: 18.03.16

Verfügbar: CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: http://www.wirfuerwen.de/ & https://twitter.com/wirfuerwen & https://youtu.be/6JBw6Pr3Iks

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

 

 

 

VIECH “YEAH”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Viech - Yeah

TITELVERZEICHNIS:

01.  Halbsabschneider
02.  Fleischkrapfen
03.  Der Sandmann streikt
04.  Deine kalten Füsse
05.  Oh Elise
06.  Bis Du grau bist
07.  Zentrale
08.  Alpenbraut
09.  Heute Nichts & Morgen Mehr davon
10.  Hudini
11.  Das magische Dreieck

Label: Las Vegas Records
Web: http://www.lasvegasrecords.at/

ALTERNATIVE ROCK

Für Fans von:  Jeden Tag Sylvester -  Kommando Elefant

ÖSTERREICH

Sag Ja zu VIECH! Sabrina schiebt mir eine CD rüber. <das dürfte was für dich sein> Unserem zartbeseiteten Schlager-Weichei ist es ein kleines Bisschen zu hart, aber mir gefällt schon gleich mal der brummende Bass, der den „Halsabschneider“ vorantreibt. Gut groovender Alternative Rock – deutschsprachig – mit schräg flötendem Saxophon und Retro-Orgelsound – vor 30 Jahren wäre dieses Stück ganz bestimmt einer der Vorreiter der damaligen „Neuen-Deutschen-Welle“-Ära gewesen. Der „Fleischkrapfen“ ist dann gleich ein Highlight des Albums „Yeah“ und begeistert mit guten Vocals, starkem Drive und wechselt kaum merklich gekonnt zwischen Dur & Moll Schwingungen. „Der Sandmann streikt“ ist ein epochales Meisterwerk mit ungewöhnlichem Arrangement und zweitdeutiger Ansage (<du kannst mich mal am hals lecken> und <rutsch mir doch die kehle runter>). Ätherische Akkorde beginnen „Deine kalten Füsse“,  139 bpm fordern zum gutgelaunten Abtanzen auf, das Geburtstagskind „Hudini“ wartet mit der Vehemenz abwechslungsreicher „Animal-Collective“- Ingredienzien auf.

Die 5 musizierenden “Viecher” sind ANDREAS KLINGERKRENN, CHRISTOPH LEDERHILGER, DAVID REITERER, PAUL PLUT und STEPHAN PAULITSCH und für die Aufnahmen des Tenorsaxophons wurde MILOS MILOJEVIC, der auch - das wissen vor allem die österreichischen Jazz Fans - in der Band “Eddie Luis & His Jazz Passengers” Klarinette spielt. Und: Mittlerweile hat das komplette Album schon dreimal im Player mit ohrenbetäubendem Lärm rotiert und sogar Schlagerprinzessin Sabrina (ha, ha!) scheint begeistert, wie anders soll ich ihre leichtgroovenden Bewegungen deuten, als sie nachdenklich aus dem Fenster in den Sonnenuntergang blickt? Und Fans des VfB Stuttgart sei gesagt: “Das magische Dreieck” dreht sich dieses mal nicht um die Fußballspieler Fredi Bobic, Giovane Elber und Krassimir Balakov.

FAZIT: 11 deutschsprachige Alternative-Rock-Perlen von einer österreichischen Band, die vom Gründungsduo auf 5 Mitglieder angewachsen ist und dabei sogar - was das modische Outfit betrifft - mit ordentlichem Bartwuchs den 3 Waldschraten von “ZZ Top” Konkurrenz macht. Auf der bandcamp-Seite des Quintetts könnt Ihr in das komplette Album “hineinjausnen”: http://musik.viech.org/album/yeah

VÖ: 19.02.16

Verfügbar: CD & Vinyl & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web:  http://viech.org/ & https://soundcloud.com/viech & https://youtu.be/3LLipYoXCks

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Verschiedene Interpreten “NEUE DEUTSCHE HOUSE WELLE”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

KINDER POP

Für Fans von:  Biene Maya - Die Schlümpfe - Menderez Bagci

DEUTSCHLAND

Die Erfindungen der Tonträgerindustrie bündeln oft in obskuren Eergebnissen - jetzt will man uns die “Neue Deutsche House Welle” unterjubeln mit Schlager Langeweilern, die elektronisch aufgemotzt worden sind, aber nur als stampfende Wandergitarren-Lagerfeuer-Bauerndisko-Popper durchgehen. Dünne Stimmchen wie die von Sebastian Hämer, Chris Gold oder Joachim Deutschland (würgg) sorgen kaum für überschäumendes Dancefloor-Feeling. Wie meint das SANDKAMEL in der abgrundschlechten Cover Version des Kunze-Klassikers “Dein ist mein ganzes Herz”? <dann kam er und wir wussten nicht mehr weiter> Den krönenden Abschuss vollbringen die TWO MAGICS mit dem unmusikalisch jaulenden “Barfuss im Regen”. Zum Glück gibt es aber einige Überflieger wie den “Lieblingsmensch” von NAMIKA, den nicht mal ein dümmlicher Remix kaputt kriegen kann.

Various Artists - Neue Deutsche House Welle

VÖ: 18.03.16

Verfügbar: 3-CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite des veröffentlichenden Labels: https://www.starwatch.de/

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

BOSSE “ENGTANZ”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Bosse - Engtanz

TITELVERZEICHNIS:

01.  Außerhalb der Zeit
02.  Dein Hurra
03.  Steine    VIDEO
04.  Nachttischlampe
05.  Krumme Symphonie (feat. Casper)
06.  Mordor
07.  Immer so lieben
08.  Wir nehmen uns mit
09.  Blicke
10.  Insel
11.  Ahoi Ade

Label: Universal Music
Web: www.universal-music.de

SONGWRITER POP

Für Fans von:  Max Mutzke - Sportfreunde Stiller - Erdmöbel

DEUTSCHLAND

Zu den besten deutschen Songwritern und Sängern zähle ich seit Jahren den Karlsruher Max Mutzke und den Braunschweiger Alex Bosse. Während Erstgenannter im letzten Jahr bereits geliefert hat, mussten die Fans von BOSSE etwas länger warten, bis sie endlich wieder mal ein neues Album in den Händen halten durften. Aber das Warten hat sich durchaus gelohnt, schon das erste Stück „Außerhalb der Zeit“ ist ein erstklassiger Pop Song und gleichzeitig der Auftakt zu einem 42minütigen „Engtanz“. Abwechslung ist durchgehend Trumpf! Es gibt garagenrockige Punk-Wave-Kracher wie „Immer so lieben“, melancholisch-balladeskes wie “Ahoi Ade” und Ohrwurm-Pop-Schlager wie „Dein Hurra“. Auf meiner Beliebtheitsskala der Highlights stehen ganz oben die „Steine“ und danach die rockende „Krumme Symphonie“ mit starker Hip Hop Einlage von CASPER, das mit „U2“-gitarren-getränkte „Mordor“ und die „Nachttischlampe“. Mit „Wir nehmen uns mit“ hat der seit kurzem 26jährige (*22.02.60) Musiker sogar einen schicken Dance-Pop-Rocker im Angebot.

Das Standard Version des Albums gibt’s mit 11 Songs, die limitierte Deluxe Edition beinhaltet eine zweite Disc, die 12 Live Songs von der 2014 gespielten akustischen „Kraniche“-Tournee enthält. Wer sich für die etwas teurere Deluxe Box entscheidet, bekommt die DVD mit dem kompletten Konzert (16 Songs), ein 40seitiges Fotobuch, 4 Postkarten und einen coolen Schlüsselanhänger.

VÖ: 18.03.16

Verfügbar: CD & Deluxe Box & Vinyl & Digit. Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: http://www.axelbosse.de/engtanz/ & https://vimeo.com/154313613 (Studio-Session)

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

ALEX MOFA GANG “DIE REISE ZUM MITTELMASS DER ERDE”  Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

ROCK

Für Fans von:  Franz Ferdinand - Jennifer Rostock - Tocotronic

DEUTSCHLAND

Die Musik der ALEX MOFA GANG ist eigentlich ein Fall für Harley-Fahrer, aber von unserem Bluesman Jannik, der selbst eine fährt, lasse ich mich belehren, dass es dort auch kleinere Modelle gibt. Na ja, passt ja gut. Einen Alex gibt es jedenfalls nicht im Quintett aus Berlin, das mit “Die Reise zum Mittelmass der Erde” ein geiles alternativ rockendes Debüt Album vorstellt. Die 5 Musiker sind Sänger & Gitarrist Sascha Hörold, Gitarrist Tommy Kosslick, Bassist Rotscher Hörold, Keyboarder Matze Vogel und Schlagzeuger Michael Breuninger, die Highlights des Albums sind das auch als Video verfügbare “Nimm die Beine in die Hand”, “Unser Haus”, “Herz über Kopf”, das garagenrockige “Immer noch so jung” und “Viel zu viel”. Viel zu wenig bekommen die Käufer der regulären Edition, nur 11 Stück an der Zahl. Das limitierte Digipack und Vinyl sind mit zwei Bonus Tracks ausgestattet.

Alex Mofa Gang - Die Reise

VÖ: 29.01.16

Verfügbar: CD+LP & Vinyl & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web:  http://www.alexmofagang.de/  &  https://twitter.com/alexmofagang

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

TERRORGRUPPE “TIERGARTEN”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

PUNK ROCK

Für Fans von:  Abwärts - M.U.D.D.A. - Die Ärzte - Turbostaat

DEUTSCHLAND

Wie schon „Abwärts“ in den 80er Jahren teilen auch sie mit, dass das Abendland endlich abgebrannt ist, sie singen über den Abtransport im Viehwagon, Fußball, Gutmenschen, Rassisten und ”Winnetou”. TERRORGRUPPE aus Berlin sind eine Gruppe, die deutschsprachig unterwegs ist und sich sozialpolitischer Themen annimmt und von harten Gitarrenriffs unterstützt Politik und Staat auf die Mütze gibt. 1993 gegründet, 1995 gab es das Debüt Album „Musik für Arschlöcher“, zehn Jahre später die Auflösung der Gruppe, 2013 die Wiedervereinigung der Truppe, in der Musiker mit coolen Pseudos wie “Mc Motherfucker”, Zip Schlitzer und Kid Katze spielen.„Tiergarten“ ist das neue Album, um dessen Cover mit dem „Selfie-Affen“ Naruto es einigen Wirbel gegeben hatte. Highlights sind der ska-punkige Titelsong, “Leider keine Zeit” und der Southern Rocker “Küsse Töten”.

Terrorgruppe - Tiergarten

VÖ: 15.01.16

Verfügbar: CD & Vinyl & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web:  http://www.terrorgruppe.com/ & https://twitter.com/tgaggropop & youtube-Kanal

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

IN EXTREMO “QUID PRO QUO” (Deluxe Edition)   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page (bt)

In Extremo - Quid Pro Quo

TRACKLISTING:

01.  Störtebeker
02.  Roter Stern
03.  Quid Pro Quo
04.  Pikse Palve
05.  Lieb Vaterland, magst ruhig sein
06.  Flaschenteufel
07.  Dacw ‘Nghariad
08.  Moonshiner
09.  Glück auf Erden
10.  Чёрный ворон (Schwarzer Rabe)
11.  Sternhagelvoll
12.  Wenn das Licht angeht
13.  Palästinalied
14.  Quid Pro Quo (Akustik Version)

FOLK METAL

Für Fans von:  Subway To Sally - Rammstein - Saltatio Mortis

DEUTSCHLAND

Die Gruppe IN EXTREMO ist mir – wem auch nicht – zum ersten Male aufgefallen durch ihren Beitrag zum Rollenspiel „Gothic“, als der namenlose Held durch den Burgvorhof im Alten Lager herumstreut und von einem „Buddler“ darauf aufmerksam gemacht, dass auf der Bühne gerade die Band “In Extremo” einen Song zum Besten gibt. Es war der „Herr Mannelig“, der dort in der Endlosschleife dröhnte und gute Laune im „snapper“- und „blutfliegen“-verseuchten Alltag verbreitete. Jetzt gibt es das neue Album „Quid Pro Quo“ – das dreizehnte glaube ich – und es strotzt genauso wie die Vorgänger vor mittelalterlicher burschikoser Kraft. „Störtebeker“ (auch wenn der Sänger von einem Störtebäcker singt) ist ein Lied über den berühmtberüchtigten deutschen Freibeuter, „Roter Stern“ wirft Mittelalter-Platitüden von sich, das Stück wütet mit (met)allischen Gitarrenriffs und ohrwurmträchtigem Refrain, das sozialkritisch gestrickte „Quid Pro Quo“ hämmert mit „rammstein“igen Schlachtgesängen, lediglich der Dudelsack deutet an, dass es nicht die Band um Till Lindemann ist. Klangtechnisch geht es erstmals in die Zeit in das düstere Zeitalter der Kreuzzüge mit dem Stück „Pikse Palve“, das mich zum ersten Mal am heutigen Tage veranlasst (und das um 11 Uhr Vormittag!), zur Redaktionsgefriertruhe zu latschen, um mir ein tiefgekühltes „Herzog von Franken“ zu krallen – natürlich mit mittelalterlichem Bügelverschluss. (Anm.d.Red.: Ein Bier aus der fränkischen Brauereiküche in Thüngen nahe der Großstadt Arnstein, international bekannt durch die dortige nicht mehr existierende Band „Timetunnel“) – das beste Stück bisher! Ein bisschen in die „mike-oldfield“sche Folklore-Schiene drückt „Lieb Vaterland, magst ruhig sein“, was wohl an den quietschenden Flöten zu Beginn liegt, aber die verrauchte Stimme von Michael Robert Rhein bringt den Zuhörer dann schnell wieder auf gewohnte Pfade.

Dacw ’Nghariad“ wird in walisischer Sprache vorgetragen, „Moonshiner“ könnte auch aus der Feder von Keith Richards stammen <der whiskey bringt mich um> singt ”Das Letzte Einhorn”, im orientalisch groovenden „Flaschenteufel“ – ein weiteres Album-Highlight – attestiert die deutsche Metal Band „Heaven Shall Burn“ am Mikrofon. Russisch wird gesungen im mit mongolischen Kehlkopfgesängen durchzogenen „Чёрный ворон (Schwarzer Rabe)”, der blutrünstige Schunkelwalzer „Sternhagelvoll“ führt den Zuhörer gutgelaunt direkt hinein in die Kneipe um die Ecke. Auch „Wenn das Licht angeht“ offenbart groove-metallische Eigenschaften, nach dem „Flaschenteufel“ der zweitschnellste Song des Albums. Einer von drei Bonus Tracks, die es nur auf der Deluxe Edition gibt und wer sich für die limitierte Fanbox entscheidet, bekommt sogar eine zweite Disc mit Live Aufnahmen und neben einem Poster und einem Postkartenset auch eine Vinyl Single. Doppel Vinyl beinhaltet den Downloadcode fürs digitale Album. Die Highlights der Live CD sind die “Lebensbeichte”, “Gaukler”, “Küss mich” und das mitreissende “Nur Ihr Allein”, bei dem das anwesende Publikum begeistert mitsingt.

VÖ: 24.06.16

Verfügbar: CD &  Deluxe CD & 2-Vinyl & Fanbox

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: http://www.inextremo.de/de/  &  https://vimeo.com/135767233 (IN EXTREMO “Wacken 2015”)

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

NACHTHIMMEL “DU WILLST ES DOCH AUCH” Zurück zur Übersicht - Back to the previous page    (sb)

Nachthimmel - Du willst es doch auch

01.  Du kriegst alles
02.  Komme ich wieder frei
03.  Frost
04.  Schöner Tag
05.  Suche
06.  Herzschmerz
07.  Tot ... (Sind wir lange genug)
08.  Weg!
09.  Gartennazi
10.  Schlecht dran
11.  Finger
12.  Nachthimmel
13.  Glaub an Dich
14.  Alle Farben
15.  Hungrig

ROCK & POP

Für Fans von:  Jennifer Rostock - Melanie And The Secret Army

DEUTSCHLAND

Ab und zu bekommt ein Azubi die heilige Aufgabe, ältere eMails durchzuforsten, ob nicht irgendwo eine  vergessene Nachricht schlummert, die nicht beantwortet worden ist und manchmal wird auf diesem Wege  eine digitale Promo ans Licht des Tages befördert, die seinerzeit NICHT an die Adresse promo@music-newsletter.de oder alternativ an promo@musikverrueckt.de geschickt worden ist. Azubine Sylvia hat ein Album der deutschen Gruppe NACHTHIMMEL gefunden und so wird denn nun auch dieses Album gebührlich vorgestellt, was schon längst hätte geschehen müssen.

Eine weibliche Stimme schallt mir entgegen, der punkrockige Gitarrensound verbreitet schlagartig gute Laune <du kriegst alles> singt die Stimme und das stimmt mich schon mal glücklich. 160 bpm garantieren Spass für die muntere Hupfdohlen-Party. NACHTHIMMEL sind eine Band aus Vlotho (den Ort gibt es tatsächlich!) – Heike Linkert ist die Sängerin, die dem Quartett vorsteht, in dem Jürgen Jahn (Gitarre), Chris Bourgeois (Schlagzeug) und Benjamin Linkert (Bass) spielen. „Komme ich wieder frei“ erweitert das bandmusikalische Portfolio um Alternative Rock, „Frost“ start mit southernrockigem Riff und das Mädel singt denn auch über die Reise von Nate & Sally in den warmen Süden und über plumpe Anmachversuche eines diversen „Herren“ an einer Tankstelle, der etwas später im eigenen Sud ... äh ... Blut aufgefunden wird. „Schöner Tag“ vermischt dezent rockige Klänge mit Ska-Elementen, die dann vermehrt in der „Suche“ auftreten und die Vielseitigkeit der Band nochmal unterstreichen. Selbiges trifft für „Schlecht dran“ zu und hier sind sogar vergnügte mittelalterliche Kindergartenreime zu hören: <warum tanzen wir nicht nachts um feuer -singen dort lieder - lieder immer zu dideldadeldideldadeldideldadeldum>

Der „Gartennazi“ ist ein punkrockiger Ohrwurm, nochmal Ska-Power gibt es im Selbstporträt „Nachthimmel“, „Alle Farben“ macht garagenrockig Dampf und das finale Stück macht „Hungrig“ auf weiteren Stoff der jungen Band. Fazit: Tolle Sängerin und eine Band, die variabel zwischen Alternative Rock, Punk und Ska pendelt. Personelle Notiz am Rande: In der Zwischenzeit (das besagt die aktuelle August-Meldung von der Bandseite) ist mit Anke Vetter eine neue Sängerin und mit Andreas Kohls ein neuer Bassist installiert worden. Und: Am 28. August spielt die Band NACHTHIMMEL um 17 Uhr beim “Vlotho Open Air”!

VÖ: 20.05.16

Verfügbar: CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web:  http://www.nachthimmelband.de/  &  https://soundcloud.com/nachthimmelband/

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

MARTIN EBERT “VIELE VISIONEN”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page  (sb)

Martin Ebert - Viele Visionen

TRACKLISTING:

01.  Hör auf
02.  Viele Visionen
03.  Du warst noch nie so hässlich
04.  Wo wir gestartet sind
05.  Ich kapier’ nicht, was Du sagst
06.  Unter Riesen
07.  Keine Ahnung, was Ihr wollt
08.  Zu Gast auf Blumenfeldern
09.  Phantom
10.  Wand

Label: Viele Visionen Tonträger
Web: www.vielevisionen.de

SONGWRITER POP

Für Fans von:  Achim Reichel - Ben Harper  -Wolf Maahn

DEUTSCHLAND

Als hochedles Promo-Package kommt eine CD von einem mir bisher unbekannten Sänger MARTIN EBERT ins Haus geschneit. Bevor ich meckern kann – das klangliche Rhythmusgerüst orientiert sich erst einmal an zeitgenössischen gängigen radiotauglichen Mustern – das erste poppige Ohrwurm-Stück „Hör Auf“ ist mit 120,0 bpm auf jeden Fall schon mal gut tauglich tanzbar. „Viele Visionen“ überrascht mit unerwartetem blues-poppigem Groove – erinnert irgendwo an die deutsche Ausgabe von „Ben Harper“ – der filigran arrangierte Satzgesang dagegen an die kultigen Lieder des deutschen Liedermachers Achim Reichel und spätestens beim dritten Song „Du warst nie so hässlich“ verabschiede ich mich vom anfangs getätigten Gedanken, dass sich hier wieder mal eine der zurzeit überall aus den Übungsräumen der Nation kletternden Bourani-Forster-Bendzko-Klon-Kopien vorstellt. Im Gegenteil – der „Mann“ aus dem thüringischen Gera zelebriert seine Musik mit Intelligenz und Leidenschaft und - vielen Visionen. Ich gestehe: Auch in diesem Stück muss ich spontan an – vor allem was die Gesangsharmonien betrifft – die Musik des oben schon erwähnten norddeutschen Songwriters denken. (speziell an den phantastischen Song “Der Erlkönig“ von dessen 2002er Album „Wilder Wassermann“).

Wo wir gestartet sind“ stellt Atmosphäre pur in den Vordergrund. Ein hypnotisch „dröhnender“ Akustikriff - auf dem wundervoll klingenden Modell des Gitarrenherstellers “Lakewood” gespielt - umspült den melancholischen Vers von “Unter Riesen”, „Ich kapier nicht, was Du sagst“ kommt mit der monumentalen Komplexität diverser „Beatles“-Klassiker – vielschichtiger Art Pop. „Keine Ahnung, was Ihr wollt“ ist ein harter Rocker, der bei dem einen oder anderen “Nirvana”-Fan ”Deja-Vu”-Gefühle wecken dürfte und der einmal mehr die Vielseitigkeit des Albums unterstreicht. „Zu Gast auf Blumenfeldern“ pflügt mit Tabla und Sitarsound durch indische Elemente, streift aber auch rock-sinfonische Partikel und schwillt am Ende an zur epischen Rockballade, während das finale „Die Wand“ wiederum mit kristallklar produziertem Gitarrensound und  starken Harmony Vocals besticht. Die sanfte Stimme von MARTIN EBERT hat das Produzententrio (der Songwriter gemeinsam mit Thilo Farr und Phillipp Roeder in den “All Orange Music Studios Ronneburg”) eingebettet in den psychedelischen Retro-Sound der 60er/70er Flower-Power Ära der US-Westcoast. Magische Nostalgie a la “America” und die versteckte Botschaft, die der Songwriter hier abgibt, macht das Stück zu einem der intelligentesten sozialkritischen Lieder des Jahres! Die CD gibt es als aufklappbares 6saitiges Digipack mit 24saitigem Booklet, in dem alle Texte abgedruckt sind. Chapeau!

VÖ: 24.05.16

Verfügbar: CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web:  https://www.youtube.com/channel/UCDo36ajB7JTyV7K7y5J5_rg

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

CHRISTIAN FALK “MAUERN” (EP)  Zurück zur Übersicht - Back to the previous page  (sb)

SONGWRITER

Für Fans von: Ed Sheeran - Adel Tawil - Gisbert von Knyphausen

DEUTSCHLAND

Samtener Klangcharakter, weich, voll, markant - CHRISTIAN FALK hebt sich wohltuend ab vom üblichen Singer-Songwriter-Folk-Pop, die minimalen dem leidenschaftlichen Vortrag geschuldeten Intonationsschwankungen nehme ich gutgelaunt in Kauf, weil die sechs Pop-Folkies, die der Musiker selbst komponiert und getextet hat, durchgehend gefallen. Begleitet hat er sich mit der Akustischen, im Studio haben Nicolas Kapsidis (Bass), Nick Zacharias (Drums), Friedemann Eich (Cello) und Aylin Ejder (Posaune) bei den Aufnahmen geholfen. Highlights sind das inbrünstig vorgetragene “Amelie”, die Ode an seine “Lieblingspizzeria” und nach dem dritten Mal summe ich bereitwillig den Refrain von “Nichts dreht sich” mit. Und dass der Bremer Newcomer auch ein exzellenter Gitarrist ist, stellt er gekonnt im Titelsong “Mauern” (siehe auch den Link unten zum Videoclip) unter Beweis.

Christian Falk - Mauern

VÖ: 15.04.16

Verfügbar: CD & Digitale EP

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://christianfalkmusik.de/home.html & https://youtu.be/QPfH515cIDQ

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

THE EARHART LIGHT “NUR DAS FLÜCHTIGE BLÜHT”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page 

The Earhart Light - Nur das Flüchtige blüht

TRACKLISTING:

01.  Versöhnung (schillernd grau)
02.  Nicht Bach, sondern Berg
03.  Kraft der Erinnerung
04.  Poltergeister
05.  Hoffnung überall
06.  An der Hand
07.  Wahrheit der Zeit
08.  Herzschlag (Tanzversion)
09.  Durchgangsreise
10.  Wir üben das Verschwinden
11.  Krieg

Label: CKP Records
Promo: www.finestnoise.de

INDIE & NEO FOLK

Für Fans von: Dunkelschön - Fairport Convention - Wolfsheim

DEUTSCHLAND

Als Musikfan hat man ja manchmal ein gewisses Vorurteil, wenn man einen Titel eines Albums oder den Namen einer Band oder eines Interpreten liest, was einen erwartet. Kennen Einige von Euch bestimmt. Bilder & Fotos eingeschlossen. „Nur das Flüchtige blüht“ habe ich vor einem Tag auf meinen Tisch bekommen und ich habe ein Singer-Songwwriter-Album erwartet von einem deutschen Musiker, der sich irgendwo versucht im Glanze von „Ed Sheeran“ oder „Ben Howard“ zu profilieren. Doch bereits das erste Stück ist eine wohlklingende angenehme Überraschung. Ein bittersüßer traumhaft schön klingender Akustikgitarrensound, wie ich ihn so eigentlich oft in der esoterischen Black Metal Schublade vorfinde, eine weiche weibliche Stimme singt von „Versöhnung“ und ganz weit im Hintergrund ist ganz kurz sogar eine dezent jaulende Feedbackorgie auszumachen. Der Gesang stammt von Sandra Steger, die neben Stefan Wißmann, Lars Aulbach und Markus Lübeck in den Credits aufgeführt ist. Dazu kommt ein sehr gefühlvoll von Nils Helfrich gespieltes Flügelhorn. Ein lange vergessener Kult-Act kommt mir kurz in den Sinn, als ich das folkrockige „Nicht Bach, sondern Berg“ höre – erinnert irgendwo an die akustischen 60er Jahre Klassiker der deutschen Krautrocklegende „Amon Düül“.

Aber hier ist die deutsche Band THE EARHART LIGHT, die sich vorstellt mit dem vorliegenden Album, das laut Label-Infos das zweite nach dem 2013er „Der Sommer ist vorbei“ ist. Das erste atemberaubende Highlight ist die „Kraft der Erinnerung“, die mit mediterranem Ambiente umgarnt wird und im 6/8tel (3/4tel) Takt in die Ohren schwebt, die Seele berührt und von mir spontan zu einem der besten Songs des Jahres 2016 erklärt wird. Auch hier veranlasst mich eine Gedankenkette, das Gehörte mit gelebter/gehörter musikalischer  Vergangenheit zu verknüpfen. Der wundervoll schaukelnde Folkrocker kombiniert die hypnotisierende Kraft des Klassikers „Wundervoll“ der deutschen Band „Wolfsheim“ mit den grandiosen Satzgesängen von „Uriah Heep“ (remember „Lady In Black“?). Ein Lied für die Ewigkeit und geradezu prädestiniert für die Endlosschleife. Stoff wie dieser ist schuld, dass ich mich seit meiner Teenagerzeit so sehr für Musik begeistere.

So – jetzt aber Schluss mit der Lobhudelei, es warten schließlich noch die „Poltergeister“, doch diese sind anders als die altbekannten Plagegeister, die man aus diversen Filmen kennt. <mein haus ist jetzt bereit – poltergeister kommt vorbei – seid willkommen tretet ein – hier hat’s lange nicht gespukt – euch zu sehen tut mir gut – in den fenstern brennt noch licht – doch am ende des tunnel nicht> - musikalisch geht es etwas in die „The Cure“-Richtung, auch hier sorgen Akustikgitarre und dezente kaum spürbare Perkussion für tolle nebulöse Stimmung. Der exzellent zwischen den Akkorden umherlaufende Bass erzählt dabei sein eigenes instrumentales Geschichtchen und ich empfehle, beim zweiten Hörgang auch einmal ganz bewusst auf die tiefen Töne zu hören.

Stimmung pur auch in „Hoffnung überall“ – Piano, Flügelhorn, Gitarre und Gesang verschmelzen gekonnt zur melancholischen Überballade. Elektronische Drums geben das Tempo (121 bpm) vor für den Deutsch-Pop-Rocker „An Der Hand“ – gefällt mit Sicherheit allen Fans der Bands „Gleis 8“, „Frida Gold“ oder gar „Wir sind Helden“. Das nächste Highlight wird eröffnet von Tobias Meister (dem Synchronsprecher des US Schauspielers „Brad Pitt“) mit einem Zitat aus dem Film „Der seltsame Fall des Benjamon Button“ danach folgt der eigentliche Song: „Herzschlag“ - <sieh nur zu wie schön ich tanze – schau nur zu wie hoch ich steig - > singt Frontfrau Sandra zum wunderschönen Groove – Erinnerungen werden wach an einen lange vergessenen „Erdbeermund“. Spontan überlege ich mir, wie es wohl wäre, wenn ich zu diesem Stück einen alternativen Remix anfertigen würde, der das Stück auf die Nummer Eins der US-Billboard-Charts trägt?

FAZIT: Faszinierendes Neo-Kraut-Folk-Indie-Rock-Pop-Projekt von THE EARHART LIGHT, dem ich trotz oben getätigter Vergleiche absolute Eigenständigkeit bestätige. Empfehlenswert für Musikfans, die dem Radioalltag entfliehen möchten und sich lieber von intelligentem Songmaterial verzücken lassen.

VÖ: 25.11.16

Verfügbar: CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: http://www.theearhartlight.de/  &  https://soundcloud.com/theearhartlight

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

OONAGH “MÄRCHEN ENDEN GUT”   (bt)   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Oonagh - Märchen enden gut

01.  Aulë und Yavanna
02.  Numenor
03.  Das Mädchen und die Liebe
04.  Nienna
05.  Der fahle Mond
06.  Weise den Weg
07.  Zeit der Sommernächte
08.  Märchen enden gut
09.  Das Mädchen und der Tod
10.  Wir sehn uns wieder
11.  Tanz mit mir
12.  Nachtigall
13.  Gayatri Mantra
14.  Sing mir deine Lieder
15.  Laurie Lantar
16.  Wächter vor dem Tor
17.  Stroh zu Gold
18.  Sonnenwendnacht

SCHLAGER FOLK

Für Fans von:  Helene Fischer – Santiano – Unheilig - Dartagnan

DEUTSCHLAND

Die Sängerin OONAGH schwimmt weiter auf der Erfolgswelle der nachgemachten Celtic Schlager Folk Pop Woge, die zuletzt wieder mal von Bands wie „Santiano“ oder „Corvus Corax“ angeschwemmt worden ist. Elektronische Computer-Drums und keltische Retorten-Keyboard-Sounds bestimmen auch hier überwiegend das Klangbild des neuen Albums der Sängerin. Die Liebesgeschichte um “Aulë und Yavanna” klingt recht bemüht und irgendwie nach „Enya für Arme“ und auch klangtechnisch ist es auch nicht unbedingt „das gelbe vom Ei“, das ich hier zu hören bekomme. Natürlich gibt es wie in “Numenor” ein paar gute musikalische Ansätze wie den lebhaften Mix aus tanzbarem Groove (95,0 bpm) mit orientalischer Virtuosität und David-Garrett-Violinesque, aber leider sind es auch hier wieder die aufgesetzten Hauruck-Schlager-Reime der Sängerin, die mir übel aufstoßen. Ganz schlimm kommt es dann mit dem dümmlichen Stampf-Tanzbären-Dschingis-Khan-Diggi-Ding-Donger „Das Mädchen und die Liebe“, in dem zusätzlich noch die Wandermusiker der oben schon genannten Band „Santiano“ herumnölen. 

Eine weitere „Enya“-Kopie gibt’s mit „Nienna“ zu hören, die im Hintergrund und ohne jegliches Gefühl dödelnde Flöte führt den Zuhörer direkt auf die Weide eines bosnisch-serbisch-kroatischen Hinterwäldler-Dorfes, während irgendwelche computerisierte Chöre die Stimmung vollends vernichten. „Weise den Weg“ führt direkt in die fröhlich aufgesetzte „HF“-Richtung und das ist dann der Moment, an dem ich mich am liebsten vom Album verabschieden möchte (meine liebe Sabrina, warum habe eigentlich ICH dieses Teil auf den Tisch bekommen?), da können die schön klingenden keltischen Fiedeln am Ende dann auch nicht mehr viel retten!

Aber weil am Ende doch noch meine objektive Ader über meine gutturale Abneigung gegen dieses Machwerkes siegt, verweile ich noch für den Wimpernschlag eines ewiglich dauernden Augenblicks und verweise Euch auf die märchenhaften Anspieltipps: „Tanz mit mir“ (nö, aber nicht mit mir!), die halbgare Rumpelstilzchen-Vertonung “Stroh zu Gold” und der “Wächter vor dem Tor”, den ich jetzt selbst geben werde, damit mir so ein Schlagerteil nicht nochmal auf den Tisch kommt. Vielleicht gibt’s ja dann beim nexten Album ein Lied über mich - den Titel “Das Mädchen und der Kotzbrocken” könnte ich mit gut vorstellen. Wer sich für die Deluxe Edition entscheidet, bekommt 5 Bonus Tracks (anstelle der 13 auf dem regulären Album) und eine DVD, die drei Videos - darunter das aktuelle zur Single "Aulë und Yavanna” - das “Making Of” zum Video, eine Bildergalerie sowie natürlich auch einen wundervoll ästhetischen Blickfang in Form des grottigen FSK-O-Stickers beinhaltet.

FAZIT: Bemühtes Celtic-Schlager-Folk-Album ohne Ecken & Kanten, das nicht ansatzweise die Authentizität von schon lange im Genre praktizierenden und dadurch auch gewachsenen gefestigten Formationen wie „Faun“ oder „Omnia“ erreicht, aber darum geht es der Industrie ja nicht, den schnellen Euro hat man mit dem Album längst verdient, wofür unkundige Musikfans gesorgt haben und womit sich dann auch leider wieder bestätigt: „Märchen enden gut“. Gerüchte, dass sich die Sängerin gemeinsam mit Santiano im kommenden Dschungelcamp angemeldet hat, sind bisher nicht bestätigt worden.

VÖ: 04.11.16

Verfügbar: CD & Deluxe CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web:  http://www.oonagh.tv/http://www.universal-music.de/oonagh/home

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxx

xxxxx

xxxxx

xxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten  1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx